+49 (0) 201 . 52 37 837 info[at]reiterportal24.de

Ein neues Talent gibt sich in diesem Jahr bei der APASSIONATA-Tournee „Im Bann des Spiegels“ die Ehre: Die Kunst von Nina Lill, einer im Turniersport sehr erfolgreichen Westernreiterin, ist in der Show zu bewundern. Obgleich sie schon häufig im Rahmen von Messen und anderen Reitsportevents aufgetreten ist, hat die große Tour von APASSIONATA einen anderen Stellenwert. Über acht Monate hinweg wird die 27-jährige Pfälzerin fast jedes Wochenende in einer anderen Stadt mit ihrem Quarter Horse „Jewel“ auftreten. Ein Zeitplan, an den sich Reiter und Pferd erst gewöhnen müssen. Doch der Einsatz lohnt sich, wie sich schon in den ersten Showstädten zeigte! Mit tosendem Applaus wird jeder der atemberaubend schnellen Spins des Western-Paares belohnt, das größte Lob für die harte Arbeit. Doch die anmutige Amazone ist auch abseits der Show in der Reiterszene wohlbekannt: Gemeinsam mit Wallach „Jewel“ wurde sie 2009 Europameisterin im Team und einzeln im „Reining“, einer Abfolge schwieriger Manöver im Galopp. Ein Jahr zuvor gewann sie in Kreuth bei Nürnberg mit dem hübschen Fuchs das Derby-Championat – und die Erfolgsserie von Nina Lill setzt sich immer weiter fort. In einem kurzen Interview erzählt sie, wie das Westernreiten ihr Herz eroberte und was es heißt, bei APASSIONATA dabei zu sein:

Foto: Apassionata - Westernreiten / western riding

Foto: Apassionata – Westernreiten / western riding

Wie bist du zum Western-Sport gekommen?
Westernreiten ist meine große Leidenschaft, seit ich 10 Jahre alt bin. Zuerst bin ich Ponys geritten und habe mich auch am englischen Reitstil versucht. Aber über meine Mutter und meine erste Quarter Horse-Stute „Robins“ entdeckte ich das Westernreiten für mich und bin dabei geblieben. Diese energiegeladene Reitweise entspricht einfach meinem Charakter und ist so zu einer absoluten Passion geworden!

Foto: Apassionata - Freiheitspferd und Tuchartistin / Liberty horse with silk act

Foto: Apassionata – Freiheitspferd und Tuchartistin / Liberty horse with silk act

Was ist das Besondere an deinem Pferd „Jewel“?
„Jewel“ ist von meiner Mutter selbst gezogen und wirklich ein Ausnahmepferd. Während seiner Ausbildung haben wir schnell gemerkt, dass sehr viel mehr als ein reines Freizeitpferd in ihm steckt und ihn entsprechend gefördert. Er war von Anfang an unser Liebling und ist es bis heute geblieben. „Jewel“ ist unglaublich kooperativ und weiß genau, wann er 100% geben muss. Mit ihm bin ich 2009 auch Europameisterin im Reining geworden! Um so etwas zu erreichen, muss man schon einen ganz besonderen vierbeinigen Partner haben. Das ist auch der Grund, aus dem ich ihn zu APASSIONATA mitnehme – er ist einfach der Beste!

Foto: Apassionata - Comedy-Pferd „Simba“ / comedy horse „Simba“

Foto: Apassionata – Comedy-Pferd „Simba“ / comedy horse „Simba“

Was bedeutet es für dich, bei APASSIONATA dabei zu sein?
APASSIONATA bedeutet für mich, mit tollen anderen Reitern eine unvergessliche Zeit zu erleben und auch, mich mit „Jewel“ zusammen weiter zu entwickeln. Ich bin natürlich schon auf mehreren Shows geritten, aber eine so große und lange Tournee durch Europa haben wir noch nie mitgemacht. Es ist für mein Pferd und mich ein großes Abenteuer.

 

Die neue APASSIONATA Show „Im Bann des Spiegels“:
Wie immer bei APASSIONATA erwartet die Besucher mit „Im Bann des Spiegels“ ein einmaliges Zusammenspiel aus Reitkunst der Superlative, in Szene gesetzt durch wundervolle Kompositionen aus zauberhaften Lichtinstallationen, Bühneneffekten und emotionsgeladenen Rhythmen, Melodien und Tanzchoreografien. Neu sind diesmal Einlagen hochkarätiger Akrobatik auf und über der Erde, ebenso wie die Performance einer Ikone der Westernreiterei. Erstmals treten überdies niedliche Welshponys in der Show auf, und auch die große Freiheitsdressur überrascht, begeistert und berührt! Auf diese Weise möchte sich das APASSIONATA-Team einmal mehr selbst übertreffen und bis Juni 2016 Zuschauer in 30 Städten Europas im wahrsten Sinne in den Bann ziehen!

Weitere Details, den Tourplan sowie Bildmaterial finden Sie unter http://www.apassionata.com/im-bann-des-spiegels/?utm_source=Reiterportal%2024&utm_medium=PR-Text&utm_campaign=apa%2013%20National

Mehr Informationen unter http://www.apassionata.com/im-bann-des-spiegels/?utm_source=Reiterportal%2024&utm_medium=PR-Text&utm_campaign=apa%2013%20National

 

Quelle: APASSIONATA GmbH

Foto: Apassionata/ Logo APASSIONATA Im-Bann-des-Spiegels

Marbach / Lauter
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12302/nur-Fahren-Marbach–Lauter

Schapow
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12847/Reitturnier-Schapow

Amöneburg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12652/-Amoeneburg

Antrifttal-Dammesmühle
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12646/-Antrifttal-Dammesmuehle

Aue-Wingeshausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12142/mit-Wertungspruefungen-zur-Verbandsmeisterschaft-Springen-des-BV-Siegen-Olpe-Wittgenstein-Aue-Wingeshausen

Barlo-Bocholt
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12147/Fruehjahrsturnier-Barlo-Bocholt

Berlin-Frohnau
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12569/Dressurturnier-Berlin-Frohnau

Blomberg-Donop
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12144/Fruehjahrsturnier-mit-dem-2-DONOPER-STORCHENDERBY-Blomberg-Donop

Bobenneukirchen
www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12554/45-Jahre-LRFV-Bobenneukirchen-eV-Saechsische-Meisterschaft-Fahren-Einspaenner-Ponys-Vogtlandmeisterschaft-Ein–und-Zweispaenner-Breitensport-Qualifikation-DKB-BuCha-Fahren-und-Moritzburger-Championatstage-Bobenneukirchen

Deisenhausen-Unterbleichen/Schw.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12423/-Deisenhausen-UnterbleichenSchw

Differten
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12227/-Differten

Dürrweitzschen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12533/Jackpot-Springen-Sachsenobst-Hirschblut-Cup-2016-Sachsenobst-Youngster-Cup-2016-VR-Bank-Muldental-Junior-Cup-2016-Jugendfoerdercup-PSV-Landkreis-Leipzig-2016-Duerrweitzschen

Eggenfelden/Ndb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12430/-EggenfeldenNdb

Eppingen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12293/mit-Wertungen-zur-RMS-Kraichgau-Neckar-Odenwald-Eppingen

Essen-Dellwig
www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12515/-Essen-Dellwig

Freiburg / Elbe
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12596/-Freiburg–Elbe

Gerolstein
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/11813/mit-Wertungspruefungen-BZM-Moselland-SWT-Jugend-Cup-und-Equiva-reitsport-Jugend-Cup-2016-Gerolstein

Glückstadt
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12401/-Glueckstadt

Grünberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12656/Vielseitigkeit-mit-Wertung-zur-IGV-Trophy-Gruenberg

Gulow-Steinberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12783/Springtage-Gulow-Steinberg

Hemmingstedt
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12397/Dressurturnier-Hemmingstedt

Herne
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12120/Youngster-Meeting-mit-Zuchtstutenpruefung-am-Sonntag-Herne

Hüttenbusch
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12588/-Huettenbusch

Ilsfeld
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12326/Jugendturnier-mit-Ponypruefungen-mit-WPSV-Sichtungen-DressurSpringen-Qual-zum-Landesjugendcup-DJM-Sichtung-Children-Ilsfeld

Ingolstadt-Winden/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12467/-Ingolstadt-WindenObb

Klein Roscharden
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12488/Sichtung-fuer-das-Oldenburger-Jugendchampionat-der-Oeffentlichen-Versicherungen-Oldenburg–Sichtung-fuer-die-Oldenburger-Talentfoerderung-Klein-Roscharden

Könderitz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12560/Qualifikation-z-Suedregionalcup-2016-Koenderitz

Lauchheim-Hülen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12313/Fahren-mit-Qualifikation-zum-DKB-Bundeschampionat-in-Warendorf-und-Moritzburg-Lauchheim-Huelen

Luckowehna
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12523/Kreismeisterschaft-des-LK-Nordsachsen-Kreis-Kinder–und-Jugendspiele-Luckowehna

Lungkwitz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12511/10-Voltigierturnier-Saechsischer-A-Gruppen-Cup-altersoffen-KKJS-Saechsische-Schweiz-Osterzgebirge-Voltigieren-fuer-F–und-E-Gruppen-und-N-Einzel-Lungkwitz

Lutherstadt – Wittenberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12512/-Lutherstadt—Wittenberg

Massen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12518/Pferdeleistungsschau-Massen

Menslage
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12405/Oldie-WBO-Turnier-Menslage

Mühlheim / M.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12625/mit-Kreismeisterschaft-des-KRB-Offenbach-Dressur-LK-56-und-Mannschaft-Dressur-Muehlheim–M

Nordheim-Wattenheim
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12638/-Nordheim-Wattenheim

Oettersdorf Schleiz – Schmidtenmühle
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/11738/-Oettersdorf-Schleiz—Schmidtenmuehle

Osdorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12375/-Osdorf

Plaaz – Kempke-Hof
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12679/-Plaaz—Kempke-Hof

Roitham/Obb
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12477/-RoithamObb

Schwandorf-Büchelkühn/Opf.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12452/-Schwandorf-BuechelkuehnOpf

Stade – Barge
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12599/Fahrturnier-mit-Bezirksmeisterschaft-Fahren-des-Bezirksreiterverband-Stade-Stade—Barge

Steinhausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12496/-Steinhausen

Stubben – Brunshausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12589/Dressurturnier-Stubben—Brunshausen

Trent/Zubzow
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12725/-TrentZubzow

Uthmöden
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12542/Springturnier-Uthmoeden

Valluhn
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12727/Gelaendeturnier-mit-KM-d-PSB-LWL-PCH-LK-V45-u-Wertung-zum-VFV-A-Cup-Valluhn

Warza
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12769/-Warza

Weil am Rhein-Haltingen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12291/-Weil-am-Rhein-Haltingen

Weilburg-Drommershausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12642/Finale-Jugend-Cup-des-BRB-Lahn-Dill-Jugendturnier-des-RB-Lahn-Dill-mit-Pony-WB-und-Schulpferde-WB-Weilburg-Drommershausen

Weilheim-Lichtenau/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12468/Dressur-Weilheim-LichtenauObb

Wemding/Schw.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12428/-WemdingSchw

Wetzen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12584/-Wetzen

Wolgast
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12737/27-Pferdeleistungsschau-Wolgast

Wormsleben
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12540/41-Reitturnier-Wormsleben

Altenstadt
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12653/Haflingerturnier-Altenstadt

Alzey
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/11821/-Alzey

Bad Schussenried
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12342/mit-Kreismeisterschaft-PSK-Biberach-Bad-Schussenried

Bannberscheid
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/11815/-Bannberscheid

Blonhofen/Schw.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12433/-BlonhofenSchw

Bösingen-Herrenzimmern
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12341/Freiland-Boesingen-Herrenzimmern

Darfeld
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12121/-Darfeld

Düren – An der Kuhbrücke
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12568/-Dueren—An-der-Kuhbruecke

Erzhausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12635/mit-Wertungspruefungen-zur-Kreismeisterschaft-des-KRB-Darmstadt-Dieburg-Erzhausen

Friedberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12658/mit-Kreismeisterschaft-DressurSpringen-des-KRB-Wetterau-Friedberg

Friedersdorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12539/Friedersdorfer-Pferdetage-mit-KM-Wertung-LDS—mit-Warm-Up-Tag-am-18052016-Friedersdorf

Halle-Tatenhausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12139/Schlossturnier-mit—Kreismeisterschaft-Dressur-2016—Wertungspruefungen-fuer-den-Mense-Cup-des-KRV-Guetersloh-2016-Halle-Tatenhausen

Hamm
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12153/Hammer-Dressurtage-Hamm

Hofheim
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12641/mit-Qualifikationspruefung-zum-PFERDESPORT-Journal-Cup-2016—Region-Hessen-und-Qualifikationspruefungen-des-Hess-Senioren-Springreiterclubs-HSSC-Hofheim

Ihlow
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12483/Busso-Flessner-Gedaechtnis-Turnier-Kreismeisterschaft-Vielseitigkeit-und-Nachwuchschampionat-des-KRV-Leer-eV-und-KRV-Aurich-eV-Qualifikation-fuer-den-3-DFZ-Barockpferde-Cup-Qualifikationspruefung-zum-PLS-Service-Mannschafts-Cup-2016-Qualifikation-fuer–Ihlow

Kempen-Schmalbroich
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12777/KEMPENER-REITERTAGE-Kempen-Schmalbroich

Königsborn
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12570/-Koenigsborn

Liepe
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12563/Internationales-Vielseitigkeitsturnier-CIC-1-CIC-2-mit-Landesmeisterschaften-Vielseitigkeit-Reiter-JR-Junioren-Ponyreiter—nationaler-Teil—Liepe

Lübeck
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12390/mQualif-DKB-Bundeschamp-5-6jDeutDressurpferd-uWertSHHH-Jugend-Team-Cup-Luebeck

Meppen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12416/Maiturnier-mit-Sichtung-zur-DJM-Springen-Children-Junioren-und-Junge-Reiter-Meppen

Moosach/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12469/-MoosachObb

Neuss – Rennbahn
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12534/Equitana-Open-Air-2016-Neuss—Rennbahn

Notzing/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12445/-NotzingObb

Oberfrauendorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12551/Glashuetter-Reitertage-auf-der-Reitanlage-Toegel-Qualifikation-W-Seineke-PARTNER-PFERD-CUP-Qualifikation-Erster-Grosser-FAB-Amateur-Cup-Oberfrauendorf

Ostenfelde-Vornholz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12133/–1-Wertungspruefung-um-den-Springpokal-der-Genossenschaftsbanken-im-Kreis-Warendorf—mit-Trainingstag-am-16052016-Ostenfelde-Vornholz

Porta Westfalica-Lohfeld
www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12122/mit—Wertungspruefung-zum-Barre-Stil-Pokal-2016—Wertungs-WB-zum-Hammer-Cup-2016—Grosse-Kreismeisterschaft-mit-Mannschaftsmeisterschaft-um-die-Kreisstandarte-im-KRFV-Minden-Luebbecke-2016-Porta-Westfalica-Lohfeld

Riesenbeck
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12148/Kreismeisterschaft-2016-Dressur—Springen—Fahren-mit-Mannschafts-Wettkampf-um-die-Kreisstandarte-Riesenbeck

Risum-Lindholm
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12371/-Risum-Lindholm

Sevelen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12778/Mit-Qualifikation-zum-Sevelen

Stadthagen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12600/REITSPORT–LA-CARTE-XX-Stadthagen

Steyerberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12594/Pferdeleistungsschau-Steyerberg

Stutensee – Blankenloch
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12324/mit-Wertungspruefungen-Vierkampfserie-Nordbaden-Stutensee—Blankenloch

Verden
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12614/-Verden

Everswinkel/PH Georgenbruch
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12151/–CIC1–CIC2-mit—Preis-der-Besten-JuniorenJunge-Reiter-2016—Westf-Meisterschaften-JuniorenJunge-ReiterReiter-2016-EverswinkelPH-Georgenbruch

Frankenhof-Sonnefeld/Ofr.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12461/-Frankenhof-SonnefeldOfr

Frankenthal – Hofgut Petersau
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/11823/-Frankenthal—Hofgut-Petersau

Kropp
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/13026/Trainingsturnier-Kropp

Nörten-Hardenberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/12781/38-Burgturnier—Hardenberg-CSI3CSI1CSIYH1CSIAm-A-B-Noerten-Hardenberg

Quelle: FN-Neon

Preis der Besten in Warendorf, Fahrturnier in Dillenburg, Nationenpreis in Rom und mehr

Preis der Besten vom 27. bis 29. Mai in Warendorf
Zwei Wochen später als üblich treffen sich die besten Nachwuchsreiter und -voltigierer in Warendorf, um ihre „Besten“ zu ermitteln und sich für einen Platz im Kader und im Hinblick auf die bevorstehenden Europameisterschaften zu empfehlen. Der Preis der Besten blickt auf eine über 40-jährige Tradition zurück. Die Dressurreiter machten 1973 den Anfang, zwölf Jahre später folgten die Springreiter und wählten ab 1987 das Bundesleistungszentrum (BLZ) in Warendorf als dauerhaften Austragungsort. Seither entwickelte sich der Preis der Besten zum wichtigsten Turnier für den Reiternachwuchs in den Altersklassen – Ponyreiter, Junioren, Junge Reiter und Children (seit 2010). Nach der gelungenen Premiere 2014 ermitteln auch in diesem Jahr die Nachwuchsvoltigierer (Damen und Herren bis 18 Jahre) sowie die Junior-Teams in Warendorf ihre Besten. In diesem Jahr wieder dabei sind auch die Ponyvielseitigkeitsreiter, nicht allerdings Titelverteidigerin Emma Brüssau, die nach ihren Erfolgen 2014 in Warendorf und 2015 in Marbach ins Juniorenlager gewechselt hat.

Weitere Informationen unter www.preis-der-besten.de

Internationales Fahrturnier (CAI3*) vom 26. bis 29. Mai in Dillenburg
Zahlreiche deutsche Kader-Fahrer werden am verlängerten Fronleichnam-Wochenende auf dem Gelände des Hessischen Landgestüts Dillenburg zum internationalen Fahrturnier für Einspanner erwartet. Am Start sind sowohl Pferde als auch Ponys, der Eintritt für Besucher ist frei.

Weitere Informationen unter www.ruf-dillenburg.de

Auslandstarts

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO5*) vom 29. bis 31. Mai in Rom/ITA
Marcus Ehning (Borken); Niklas Krieg (Villingen-Schwenningen); Marco Kutscher (Bad Essen); Marcel Marschall (Altheim); Mario Stevens (Molbergen).

Weitere Informationen unter www.piazzadisiena.it/

Internationales Springturnier (CSI5* GCT/2*/1*) vom 26. bis 29. Mai in Chantilly/FRA
CSI5*: Christian Ahlmann (Marl); Ludger Beerbaum (Riesenbeck); Daniel Deusser (Mechelen/BEL); Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen); Andreas Kreuzer (Bad Oeynhausen); Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen); David Will (Pfungstadt); CSI2*: Nicola Pohl (Marburg); CSI1*: Gabriela Thoma (Allschill/SUI); Gregor Schefczyk (Aschheim).

Weitere Informationen unter www.jumping-chantilly.com

Internationales Springturnier (CSI3*/Am-B) vom 26. bis 29. Mai in Samorin/SVK
CSI3*: Thomas Brandt (Winsen); Felicitas Erfurt (Wuppertal); Hendrik Gravemeier (Übersee); Nathalie Gravemeier (Übersee); Sven Heitkemper (Bern/SUI); Jens Hilbert (Darmstadt); Christoph Kaufmann (Jettingen-Scheppach); Jörg Naeve (Bovenau); Maximiliane Ruppert (Wurmannsquick); Miriam Schneider (Bovenau); Ralf Schneider (Klockenhagen); Am-B: Sabine Bachmeier (Kirchroth); Catharina Lange (Quakenbrück).

Weitere Informationen unter www.enduranceride.eu

Internationales Springturnier (CSI3*) vom 25. bis 29. Mai in Lexington/USA
Ansgar Holtgers (Löningen).

Weitere Informationen unter www.splitrockjumpingtour.com

Internationales Offizielles Jugend-Springturnier (CSIOJ) vom 26. bis 29.Mai in Opglabbeek/BEL
Vicky Venschott (Greven).

Weitere Informationen unter www.sentowerpark.com

Internationales Weltcup-Dressurturnier (CDI-W/CDI3*/J) vom 26.bis 29. Mai in Lipica/SLO
CDI-W: Benjamin Werndl (Aubenhausen); CDI3*: Frank Freund (Kaltetal); Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen); Isabelle Steidle (Radolfzell).

Weitere Informationen unter www.lipica.org

Internationales Offizielles Vielseitigkeitsturnier (CICO3*/CCI2*/1*) vom 26. bis 29. Mai in Houghton Hall/GBR
CICO: Bettina Hoy (Rheine); Pia Münker (Meerbusch); Flora Reemtsma (Groß Walmstorf); Kai Rüder (Fehmarn); Josephine Schnaufer (Neitersen); Josefa Sommer (Immenhausen); Peter Thomsen (Lindewitt); CCI2*: Kai Rüder (Fehmarn); CCI1*: Niklas Bschorer (Dinkelsbühl); Bernhard Reemtsma (Groß Walmstorf); Kai Rüder (Fehmarn).

Weitere Informationen unter www.musketeer.co.uk

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC3*/2*/1*/CCI1*) vom 27. bis 29. Mai in Baborowko/POL
CIC3*: Nicolai Aldinger (Notzingen); Andreas Dibowski (Döhle); Maja Kozian-Fleck (Felde); Ben Leuwer (Königswinter); Anna-Maria Rieke (Hamburg); Maria-Lena Wesloh (Hamburg); CIC2*: Andreas Dibowski (Döhle); Marina Köhnke (Badendorf); Marco Krüger (Munster); CIC1*: Nicolai Aldinger (Notzingen); Chayenne Peters (Konstanz); CCI1*: Marina Köhnke (Badendorf); Nadine Marzahl (Munster).

Weitere Informationen unter www.festiwal.baborowko.pl

Internationales Fahrturnier (CAI) vom 26. bis 29. Mai in Zistersdorf/AUT
Anika Geiger (Rechtmehring); Christina Wagner (Glonn); Wolfgang Scholz (Eggenfelden).

Weitere Informationen unter www.horsedriving.at

Weitere Turniere (*/**) im Ausland mit deutscher Beteiligung
CIC2* Pallare/ITA vom 27. bis 29. Mai, www.sportinglepoiane.com
CEI2*/1*Aschen/AUT vom 26. bis 29. Mai; www.hengsthof.webnode.at
CSI2*-W Baku/AZE vom 26. bis 28. Mai; www.araf.az
CSI1*/2*/YH1* Bonheiden/BEL vom 26. bis 29. Mai; www.csi-bonheiden.be
CSI1*/2*/YH1* Ciekocinko/POL vom 24. bis 29. Mai; www.balticatour.com
CSI1*/2* Wierden/NED vom 26. bis 29. Mai; www.outdoorwierden.com
CSIV-B Lier/BEL vom 27. bis 29. Mai; www.azelhof-horse-events.be

Quelle: FN-press

Der eine ist vierfacher Olympiasieger und vielfacher Welt-, Europa- und Deutscher Meister, hat zudem bereits dreimal den Rolex Grand Prix beim CHIO Aachen gewonnen. Der andere ist Weltmeister, Champions League-Sieger, vielfacher Deutscher Meister und hat jüngst mit dem FC Bayern das Double gewonnen. Ludger Beerbaum trifft Thomas Müller.

Für das CHIO Aachen-Magazin plauderten die beiden über die bevorstehende Fußball-EM, Gemeinsamkeiten zwischen Springreiten und Fußball und darüber, ob denn die Stimmung beim FC Bayern oder beim CHIO Aachen besser sei. Soviel sei verraten: Die letzte dieser Fragen beantworteten beide sehr diplomatisch. Mit von der Partie: Thomas´ Frau Lisa. Der Fußballprofi und die ambitionierte Dressurreiterin kennen den CHIO Aachen bestens, waren schon mehrfach in der Soers zu Gast. Umgekehrt outete sich Ludger Beerbaum als FC Bayern-Fan, der, wann immer es die Zeit erlaubt, die Mannschaft auch im Stadion unterstützt. Das vollständige Gespräch gibt es im aktuellen CHIO Aachen-Magazin, das Anfang Juni erscheint. Es kostet 6,50 Euro und wird in der Geschäftsstelle des CHIO Aachen und während des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen 2016 (8. bis 17. Juli) verkauft. Alle Informationen zum Abonnement (11,50 Euro/Jahr zzgl. Versandkosten) gibt es per E-Mail bei der Aachener Reitturnier GmbH:  conny.muetze@chioaachen.de.

www.chioaachen.de
facebook.com/chioaachen

Quelle: Niels Knippertz

Foto: CHIO Aachen Magazin/ Frank Stolle – Ludger Beerbaum und Thomas Müller

Bei der siebten Etappe der Longines Global Champions Tour im historischen Ambiente von Chantilly wird wieder ein Weltklassefeld an den Start gehen. Springreiter aus 20 verschiedenen Nationen sind dabei, darunter zwei der drei Weltranglisten-Ersten.

Der Führende des LGCT-Rankings, außerdem die Nummer zwei der Weltrangliste, Christian Ahlmann (GER), wird erneut an der weltweit höchstdotierten Tour teilnehmen. Auch Scott Brash (GBR), Nummer drei der Weltrangliste, sattelt seine Pferde bei der siebten Etappe der Tour.

Chantilly ist berühmt für seine eindrucksvolle Kulisse vor dem historischen Schloss, der Pferderennbahn und dem Ruf, die „Hauptstadt der Pferde“ in Frankreich zu sein. Hier wollen alle Aktiven gerne reiten.  Der Gewinner des Großen Preises 2015, Gregory Wathelet (BEL) setzt alles daran, seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen. Legenden des Springsports wie Ludger Beerbaum (GER) werden am Start sein, ebenso Rolf-Göran Bengtsson (SWE). Aber auch junge Reiter wie Bertram Allen (IRL), Jos Verlooy (BEL), Olivier Philippaerts (BEL), Kevin Jochems (NED) und Gonzalo Anon Suarez (ESP). Die Gesamtsiegerin des vergangenen Jahres, Luciana Diniz (POR) wird an der hochdotierten Etappe teilnehmen, und auch Patrice Delaveau (FRA), der auf ein Heimpublikum zählen darf.

Die Deutschen haben eine starke Mannschaft in Chantilly: Daniel Deusser (GER), Meredith Michaels-Beerbaum (GER), Hans-Dieter Dreher (GER), Andreas Kreuzer (GER) und David Will (GER) werden versuchen, ihren Punktestand zu verbessern. Die USA wollen das auch. Sie haben Lauren Hough (USA), Georgina Bloomberg (USA), Jessica Springsteen (USA), Paris Sellon (USA), Audrey Coulter (USA) und Kimberly Prince (USA) am Start.

Weitere Weltklassereiter sin: Abdelkebir Ouaddar (MAR), Edwina Tops-Alexander (AUS), Pius Schwizer (SUI), Emanuele Gaudiano (ITA), Jérôme Guery (BEL), Laura Renwick (GBR), Rodrigo Pessoa (BRA) und Sheikh Ali Bin Khalid Al Thani (QAT).
Hier der link zum Event: www.globalchampionstour.com

Quelle: Pressebüro Susanne Strübel

Foto: Stefano Grasso /LGCT LGCT Chantilly

Es ist einer der renommiertesten Preise, den der deutsche Sport zu vergeben hat: Die „Goldene Sportpyramide“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe. 2016 wird der Preis beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen verliehen.

Seit dem Jahr 2000 ehrt die Deutsche Sporthilfe so herausragende Sportlerpersönlichkeiten. Der Preisträger wird kurz vor Beginn des CHIO Aachen 2016 (8. bis 17. Juli) bekanntgegeben. Zur festlichen Gala lädt die Deutsche Sporthilfe dann am Samstagabend, 16. Juli, in den „Champions‘  Circle“ auf dem Turniergelände. „Dass die Deutsche Sporthilfe diese prestigeträchtige und renommierte Gala erstmals in eine bestehende Veranstaltung integriert, ist eine große Freude für uns“, so Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH. Es zeige, dass der CHIO Aachen längst ein Treffpunkt für Menschen aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft sei.

Der erste Preisträger war im Jahr 2000 Hans Günter Winkler. Damit wurde der legendäre Springreiter, der im Rahmen des CHIO Aachen 2016 anlässlich seines 90. Geburtstages mit einer großen Gala am Freitagnachmittag (15. Juli) gefeiert werden wird, auch  Mitglied in der „Hall of Fame des deutschen Sports“, die ebenfalls von der Deutschen Sporthilfe initiiert worden ist. Beim CHIO Aachen werden nun weitere 16 Mitglieder (Übersicht am Ende der Pressemitteilung) berufen. Aus diesem Kreis wird auch der Preisträger der „Goldenen Sportpyramide“ gewählt werden. Kriterien für diese Nominierung sind neben dem sportlichen Erfolg vorbildliche Leistungen im gesellschaftlichen und im beruflichen Bereich.

www.chioaachen.de
facebook.com/chioaachen
www.hall-of-fame-sport.de

Die 16 Neuaufnahmen 2016 in die Hall of Fame des deutschen Sports:

1. Gauder, Hartwig: Der Mann mit den drei Herzen (*10.11.1954 in Vaihingen, Leichtathletik). Über 50 km Gehen Olympiasieg (1980), Welt- (1987) und Europameister (1986).

2. Gienger, Eberhard: Die Reck-Legende (*21.7.1951 in Künzelsau, Turnen). Olympia-Bronze am Reck 1976, Reck-Weltmeister 1974, dreimal WM-Zweiter, dreimal Europameister. 1974/1978 Sportler des Jahres. Vize-Präsident Leistungssport des DOSB 2006 bis 2010.

3. Hanisch, Cornelia: Die Florett-Virtuosin (*12.6.1952 in Frankfurt/M., Fechten). 1984 Olympia-Sieg Team und -Silber im Einzel. Weltmeisterin 1979/81/85, Europameisterin 1983. Sportlerin des Jahres 1985.

4. Kolbe, Peter-Michael: Das Skuller-Phänomen (*2.8.1953 in Hamburg, Rudern). Fünf WM-Titel (1975/78/81/83/86) im Einer. Olympia-Silber 1976, 1984 und 1988. „Kolbe-Spritze“. Sportler des Jahres 1975.

5. Kühnhackl, Erich: Eishockeyspieler des Jahrhunderts (*17.10.1950 in Citice/Tschechoslowakei jetzt Tschechien, Eishockey). Olympia-Bronze 1976, 211 Länderspiele (131 Tore). Vizepräsident Deutscher Eishockey Bund. „Deutscher Spieler des Jahrhunderts“.

6. Langer, Bernhard: Deutschlands Golf-Legende (*27.8.1957 in Anhausen, Golf). Zwei Major-Siege (US-Masters 1985 und 1993). Mitglied Golf Hall of Fame seit 2002. Ryder-Cup-Spieler und -Kapitän (bei Sieg 2004).

7. Nehmer, Meinhard: Der beste Bobpilot seiner Zeit (*13.1.1941 in Boblin, Bob). Drei Olympiasiege: 1976 (Zweier und Vierer) und 1980 (Vierer). Siege bei WM (1977) und EM (1979) im Vierer. Fahnenträger Olympia 1976.

8. Netzer, Günter: Der Fußball-Popstar (*14.9.1944 in Mönchengladbach, Fußball). Welt- (1974) und Europameister (1972). Deutscher Meister (1970 und 1971) und Pokalsieger (1973) mit Borussia Mönchengladbach, Spanischer Meister (1975 und 1976) und Pokalsieger (1974 und 1975) mit Real Madrid.

9. Pusch, Alexander: Fechter des Jahrhunderts (*15.5.1955 in Tauberbischofsheim, Fechten). Zwei Olympiasiege 1976 (Einzel) und 1984 (Mannschaft), im Team Silber 1976 und 1988. Viermal Weltmeister.

10. Richter, Kristina: Die beste Handballerin ihrer Zeit (geb. Hochmuth, *24.10.1946 in Zwickau, Handball). Dreimal Weltmeisterin (1971/75/78), Olympia-Silber (1976) und -Bronze (1980, Fahnenträgerin als erste deutsche Mannschaftsportlerin). 235 DDR-Länderspiele, drei Europapokalsiege mit Berliner TSC.

11. Röhrl, Walter: Das Genie des Rallye-Sports (*7.3.1947 in Regensburg, Motorsport). Weltmeister 1980 und 1982, Europameister 1974. Vier Siege bei Rallye Monte Carlo (1980, 1982, 1983, 1984).

12. Schmid, Harald: Das Hürden-Ass (*29.9.1957 in Hanau, Leichtathletik). Olympia-Bronze 1976 und 1984 (Staffel/400-m-Hürden), drei WM-Medaillen, fünf EM-Siege. Sportler des Jahres 1979/87.

13. Schmitt, Arnd: Medaillensammler auf der Planche (*13.7.1965 in Heidenheim, Fechten). Olympiasiege 1988 (Einzel) und 1992 (Mannschaft), Einzel-Weltmeister 1999. Insgesamt 16 Olympia- und WM-Medaillen.

14. Schockemöhle, Alwin: Der Champion der Springreiter (*29.5.1937 in Meppen, Reitsport). Zwei Olympiasiege: 1976 im Einzel, 1960 mit der Mannschaft. Sechs EM-Medaillen.

15. Wieneke, Frank: Als Judoka und Trainer auf dem Olymp (*31.1.1962 in Hannover, Judo). Olympia-Sieg 1984 und Olympia-Silber 1988. Europameister 1986, EM-Silber 1988/89. Trainer von Ole Bischof bei Olympiasieg 2008.

16. Wunderlich, Erhard: Handballer des Jahrhunderts (*14.12.1956 in Augsburg, †4.10.2012 in Köln, Handball). Weltmeister 1978, Olympia-Silber 1984. Alle nationalen und internationalen Titel mit VfL Gummersbach. „Handballer des Jahrhunderts“. (Posthum).

Quelle: Niels Knippertz

Foto: CHIO Aachen/ Michael Strauch – „Champions‘  Circle“ beim CHIO Aachen.

(RP24) Reiterportal24 und dessen Mutter-Unternehmen cgb.consulting Management- und Organisationsberatung konnten Anfang dieser Woche einen Sensations-Auftrag in Hamburg an Land ziehen. Dabei unterstützen die Essener Unternehmen Europas zweitgrößtes Verlags- und Medienhaus bei der Integration der neu akquirierten Unternehmen in die bestehende Konzernstruktur. „Mit diesem Auftrag erreichen wir eine neue Dimension hinsichtlich Auftragsvolumen und Qualität unserer Dienstleistungen, was uns natürlich sehr glücklich macht, auch im Hinblick auf das uns von unseren Kunden entgegengebrachte Vertrauen“, so Christoph Geibel-Böhn, Gründer und Inhaber von Reiterportal24 und cgb.consulting.

(hpv). Die letzten Vorbereitungen auf den Saisonhöhepunkt bei Ludwig Quarter Horses auf dem Schwantelhof in Bitz, den „LQH-Reining-Masters” (7. – 12. Juni), laufen auf Hochtouren. Überdies freuen sich die Veranstalter Grischa Ludwig und Sylvia Maile, dass sie für alle Teil-nehmer ein „Überraschungs-Bonbon“ parat halten können: „Das Preisgeld wurde um achtbare 5.000,00 USD auf 20.000,00 US-Dollar erhöht“, berichten die LQH-Besitzer.

Neben den sportlichen Wettbewerben: Lawson- und Morrison-Trophys, den Pewter- und Bronze-Trophys (Open und Non-Pro) sowie den Baden-Württembergischen Reining-Meisterschaften (Sonntag), stehen am Freitag ein „Show-Wettbewerb“ und Samstag ab 16 Uhr der Münchener „Kuffler-VIP-Service“ (inkl. 5-Gänge-Menü) mit seiner exquisiten Küche auf dem Turnierplan bei Ludwig Quarter Horses auf der Schwäbischen Alb.

Doch damit nicht genug: es werden ein schickes Kuffler-Restaurant, ein BBQ-Grill sowie Mes-sestände – und für die Kinder eine Hüpfburg, Ponyreiten und Streichelzoo (Sa. & So.) für aus-giebige Kurzweil sorgen. Für die Teilnehmer, aber auch die Besucher und Zuschauer, stehen außerdem am Samstag neben den sportlichen Wettbewerben „Show-Acts“ und die bereits legendäre „Aftershow-Party“ auf dem Programm.

„Zuvor gibt es aber noch einiges zu tun“, erläutert Managerin Sylvia Maile: beiläufig merkt die „gute Seele vom Schwantelhof“ noch an, dass „bei allem Stress der Vorbereitungen der nor-male Tagesbetrieb nicht vernachlässigt werden darf, was zum Beispiel die zeitintensive tag-tägliche Pflege- und die Trainingseinheiten unserer Vierbeiner betrifft, um nur einen ganz kur-zen Einblick in den derzeitigen Tagesablauf auf unserem Gutshof zu geben.“

Quelle: Hans-Peter Viemann

 

Lake Arena – Das sind zweifelsfrei die Turnierwochen beim Equestrian Summer Circuit in Wiener Neustadt, bei dem die Lake Arena alljährlich zum Mittelpunkt der internationalen Springsportszene wird. Und das überrascht nicht, denn neben dem beliebten Ambiente und dem prächtigen Areal wird in erster Linie auch mit der großzügigen Ausschreibung, 465.000,- Euro Gesamtdotation und neun zum Weltranglistenranking zählenden Prüfungen gepunktet. Im Gesamten dauert die Serie vier Wochen lang und lockt mit 112 internationalen Bewerben hochkarätige, internationale Beteiligung aus über 30 Nationen in den Osten Österreichs.

Die Anmeldungen laufen seit Wochen schon regelmäßig ein, sodass man sich wiederum auf exquisite Starterfelder freuen darf. Dabei haben alljährliche Fixstarter und immer wieder gern gesehene Stammgäste ihr Kommen angekündigt sowie viele neue Gesichter, die unbedingt bei der mehrwöchigen CSI2*-Tour dabei sein wollen. Aufmerksam wurde das internationale Springreitervolk nicht zuletzt nach der letztjährigen Nachwuchs-Europameisterschaft, wo man den Fokus eine Woche lang auf Wiener Neustadt gelegt hatte und erstklassige Championatsentscheidungen geboten wurden. Diesen hoch angesetzten Standard – mit besten Reitbedingungen, dem pikfein herausgeputzten, weitläufigen Areal  und der gemütlichen, so familiär ausgerichteten Atmosphäre, die die Veranstaltungen immer wieder perfekt abrundet – haben wir dem Veranstalter Michael Steinbrecher zu verdanken. Als Nationenpreisgewinner und ehemaliger Kaderreiter kennt er die Wünsche und Anliegen der Aktiven: Gelungene, bestmöglich durchgeplante Turniere für Reiter und Pferde – dafür ist er als jahrzehntelanger Organisator bekannt. Dies brachte dem Lake Arena-Chef im vergangen Jahr die ruhmreiche Auszeichnung „Veranstalter des Jahres“ ein und diesem Titel möchte man natürlich weiterhin gerecht werden.

Mit den erfolgreich verlaufenen Indoor-Events wurde im Februar und März mit den beiden „K & K Cups“ schon ein perfekter Saisonstart geschaffen und nun überwiegt klarerweise die große Vorfreude auf die insgesamt fünf Wochen andauernden Sommerturniere. Stichwort: Spring Festival und Equestrian Summer Circuit. Der Startschuss fällt in der zweiten Juniwoche von 10.-12.06.2016 mit dem nationalen CSN-A CSN-B bis zur Klasse S** über 1,45 Meter. Gut zwei Wochen später verwandelt sich dann die Lake Arena beim ersten Part des Summer Circuits (28.06.-10.07.2016) zur prachtvollen Bühne hochkarätigen Spitzenspringsports mit internationaler Top-Besetzung. An den letzten beiden Augustwochenenden findet von 16.-28.08.2016 der zweite Summer Circuit-Part mit den fünf noch ausstehenden Weltranglistenspringen, zwei Großen Preisen und dem prestigeträchtigen Großen Steinfeld Derby statt.

Der Eintritt ist allen Turniertagen frei. Die Lake Arena heißt Sie herzlich willkommen und freut sich auf Ihren Besuch.

Sommerturniere der Lake Arena:
•    10.06. – 12.06.2016               CSN-A*, CSN-B Spring Festival

•    28.06. – 03.07.2016               CSI2*, CSIYH*         Equestrian Summer Circuit I
Total prize money 1st week 108,100 Euro
•    05.07. – 10.07.2016               CSI2*, CSIYH*         Equestrian Summer Circuit I
Total prize money 2nd week 108,100 Euro
•    16.08. – 21.08.2016               CSI2*, CSIYH*         Equestrian Summer Circuit II
Total prize money 1st week 108,000 Euro
•    23.08. – 28.08.2016               CSI2*, CSIYH*         Equestrian Summer Circuit II
Total prize money 2nd week 141,000 Euro

 

Internationale Highlights beim Equestrian Summer Circuit:

–    WOCHE 01
o    Donnerstag, 30. Juni 2016:              ca. 17:00               BIG TOUR (GP-Qualifikation)
o    Freitag, 01. Juli 2016:                        ca. 14:00               BIG TOUR – “TROPHY of LAKE ARNEA 2016″ (GP-Qualifikation, Weltranglistenspringen)
o    Samstag, 02. Juli 2016:                      ca. 17:00               FINAL MEDIUM TOUR
o    Sonntag, 03. Juli 2016:                      ca. 15:00               „GRAND PRIX of LAKE ARENA 2016“ (Weltranglistenspringen)

–    WOCHE 02
o    Donnerstag, 07. Juli 2016:               ca. 17:00               BIG TOUR (GP-Qualifikation)
o    Freitag, 08. Juli 2016:                        ca. 14:00               BIG TOUR – “TROPHY of BAD FISCHAU BRUNN 2016″ (GP-Qualifikation, Weltranglistenspringen)
o    Samstag, 09. Juli 2016:                      ca. 17:00               FINAL MEDIUM TOUR
o    Sonntag, 10. Juli 2016:                      ca. 15:00               “GRAND PRIX of BAD FISCHAU BRUNN 2016” (Weltranglistenspringen)

–    WOCHE 03
o    Donnerstag, 18. August 2016:         ca. 17:00               BIG TOUR (GP-Qualifikation)
o    Freitag, 19. August 2016:                 ca. 14:00               BIG TOUR – “CHAMPIONAT of WIENR NEUSTADT 2016″ (GP-Qualifikation, Weltranglistenspringen)
o    Samstag, 20. August 2016:               ca. 17:00               FINAL MEDIUM TOUR
o    Sonntag, 21. August 2016:               ca. 15:00               “GRAND PRIX of WIENER NEUSTADT 2016″ (Weltranglistenspringen)

–    WOCHE 04
o    Donnerstag, 25. August 2016:         ca. 17:00               BIG TOUR (GP-Qualifikation)
o    Freitag, 26. August 2016: ca. 14:00               BIG TOUR – “V.H.A. CHAMPIONAT 2016″ (GP-Qualifikation, Weltranglistenspringen)
o    Samstag, 27. August 2016:               ca. 10:00               “OSTARICHI CHAMPIONAT 2016” (5-year-old horses) SECOND ROUND – FINALE
ca. 12:00              “OSTARICHI CHAMPIONAT 2016” (6-year-old horses) SECOND ROUND – FINALE
ca. 14:00              “OSTARICHI CHAMPIONAT 2016” (7-year-old horses) SECOND ROUND – FINALE
ca. 17:00              “GROSSES STEINFELD DERBY 2016” – FINAL MEDIUM TOUR (Weltranglistenspringen)
o    Sonntag, 28. August 2016:               ca. 15:00               “OSTARICHI GRAND PRIX 2016” (Weltranglistenspringen)

Alle Infos: www.lake-arena.at
Alle News: www.pferdenews.eu
Alle Ergebnisse: www.reitergebnisse.at

Quelle: Pferdenews.eu

Foto: Pferdenews.eu

Sieger und Platzierte in Nörten-Hardenberg, Everswinkel, Odense/DEN, Madrid/ESP, Bourg en Bresse/FRA, Compiegne/FRA, Aalborg/DEN, Samorin/SLO und Dunakeszi/HUN

Internationales Springturnier (CSI3*) vom 20. bis 22. Mai in Nörten-Hardenberg

Großer Preis
1. Felix Haßmann (Lienen) mit Cayenne WZ; 0/0/33,88
2. Jens Baackmann (Münster) mit Carmen; 0/0/35,18
3. Gerrit Nieberg (Sendenhorst) mit Contagio; 0/0/43,69

Weitere Informationen unter www.escon-marketing.de

Preis der Besten Vielseitigkeit (CIC2*/CIC1*) vom 19. bis 22. Mai in Everswinkel

Preis der Besten Junioren
1. Johanna Zantop (Weilheim) mit FBW Santana’s Bo; 39,20(Dressur 38,00/Gelände 1,20/Springen 0)
2. Lara Schapmann (Ostbevern) mit Quinzi Royal; 40,40 (40,40/0/0)
3. Liam Böckmann (Lastrup) mit Flip R; 43,30 (43,30/0/0)

Preis der Besten Junge Reiter
1. Hanna Knüppel (Kisdorf) mit Carismo; 44,90 (Dressur 44,90/Springen 0/Gelände 0)
2. Rebecca-Juana Gerken (Rümpel) mit Curley Boy; 51,90 (45,10/4/2,80)
3. Hella Meise (Steinhagen) mit First Flight’s Beaut; 56,00 (48,80/0/7,20)

CIC1*
1. Sanna Siltakorpi (FIN) mit Bofey Bridge; 40,40 (Dressur 40,40/Gelände 0/ Springen 0)
2. Frank Ostholt (Warendorf) mit Fräcke Findus; 45,90 (45,90/0/0)
3. Vanessa Bölting (Münster) mit Quinta Essentia; 46,00 (46,00/0/0)

CIC2*
1. Ingrid Klimke (Münster) mit Weisse Düne; 38,20 (Dressur 33,80/Gelände 4,40/Springen 0)
2. Hanna Knüppel (Kisdorf) mit Carismo; 44,90 (44,90/0/0)
3. Dr. Martina Reemtsma (Groß Walmstorf) mit Henry; 48,10 (48,10/0/0)

Weitere Informationen unter www.ponyhof-georgenbruch.de

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO/Y/J/P/1*) vom 18. bis 22. Mai in Odense/DEN

Nationenpreis
1. Ukraine; 12
2. Niederlande; 17
3. Spanien; 19

7. Deutschland; 37 (Nisse Lüneburg (Hetlingen) mit Cadensky/Hans-Thorben Rüder (Greven) mit Compagnon/Evi Bengtsson (Itzehoe) mit La Pasion de Caballo Ulika/Jan Wernke (Holdorf) mit Queen Mary)

Großer Preis
1. Alisa Danilova (UKR) mit Dinero de Laubry; 0/0/37,70
2. Jur Vrieling (NED) mit VDL Glasgow vh Mereisnest; 0/0/38,14
3. Robert Ehrens (NED) mit Hisa; 4/34,53
4. Christian Hess (Heidmühlen) mit Caivano; 4/36,02

Nationenpreis Junge Reiter
1. Belgien; 14
2. Deutschland; 16 (Philip Koch (Tasdorf) mit Cracker Jack/Johanna Huesmann (Hohwacht) mit Coco Chambato/Frederike Staack (Lasbek) mit Coolman H/Jesse Luther (Wittmoldt) mit Tibro)
3. Schweden; 18

Großer Preis Junge Reiter
1. Lejse Bramminge (DEN) mit Cascada; 0/0/34,86
2. Jesse Luther (Wittmoldt) mit Clearwater; 0/0/35,58
3. Emil Hallundbaek (DEN) mit Allstar; 0/0/37,79

Nationenpreis Junioren
1. Deutschland; 8 (Pheline Ahlmann (Reher) mit Quintess/Beeke Carstensen (Sollwitt) mit Venetzia/Hannes Ahlmann (Reher) mit Sunsalve/Teike Carstensen (Sollwitt) mit Cara Mia)
2. Belgien; 12 nach Stechen
3. Dänemark; 12

Großer Preis
1. Arnaud Gaublomme (BEL) mit Corale van’t Glemhof; 0/0/35,63
2. Josefine Nykvist (SWE) mit Lara; 0/0/36,36
3. Christina Nielsen (DEN) mit Couleur Queen; 0/0/37,80

8. Henry Delfs (Steinburg) mit Carrington D; 4/38,68

Großer Preis Children
1. Paola Poletto (Hamburg) mit Casting; 0/0/31,17
2. Hanna Cecilie Wicklund (NOR) mit Tiffany; 0/0/32,57
3. Mira Hoidal (NOR) mit Shelby; 0/0/33,08

Weitere Informationen unter www.jbkhorseshows.dk

Internationales Springturnier (CSI5*) vom 19. bis 22. Mai in Madrid/ESP

Großer Preis
1. Marcus Ehning (Borken) mit Pret a Tout; 0/0/35,17
2. Abdullah Alsharbatly (KSA) mit Tobalio; 0/0/36,08
3. Eduardo Alvarez Aznar (ESP) mit Rokfeller de Pleville Bois Mar; 0/0/36,38

Weitere Informationen unter www.oxersport.com

Internationales Springturnier (CSI4*) vom 19. bis 22. Mai in Bourg en Bresse/FRA

Großer Preis
1. Mathieu Billot (FRA) mit Shiva D’Amaury; 0/0/38,97
2. Bernard Briand Chevalier (FRA) mit Qadillac du Heup; 0/0/39,72
3. Nicola Philippaerts (BEL) mit Zilverstart; 0/0/39,84

16. Marcel Marschall (Altheim) mit Utopia; 4/77,70

Weitere Informationen unter www.csi-bourg.comInternationales Offizielles Dressurturnier (CDIO5*/CDI3*/CDI2*) vom 19. bis 22. Mai in Compiegne/FRA

Grand Prix 5*
1. Kasey Perry-Glass (USA) mit Goerklintgaards Dublet; 77,400 Prozent
2. Laura Graves (USA) mit Verdades; 75,440
3. Adelinde Cornelissen (NED) mit Jerich Parzival; 75,40

10. Jenny Lang-Nobbe (Karlsruhe) mit Loverboy; 70,400

Grand Prix Kür3*
1. Carl Hester (GBR) mit Wanadoo; 77,475 Prozent
2. Patrik Kittel (SWE) mit Delaunay; 75,225
3. Kathleen Keller (Salzhausen-Luhmühlen) mit Dick Tracy OLD; 73,075

Weitere Informationen unter www.compiegne-equestre.com

Internationales Dressurturnier (CDI3*) vom 19. bis 22. Mai in Aalborg/DEN

Grand Prix
1. Mai Tofte Olesen (DEN) mit Rustique; 71,040 Prozent
2. Paulinda Friberg (SWE) mit Di Lapponia T; 70,520
3. Daniel Bachmann Andersen (DEN) mit Blue Hors Hotline; 69,980

16. Wolfgang Westenhöfer (Hildesheim) mit Da Vinci; 63,580

Grand Prix Special
1. Daniel Bachmann Andersen (DEN) mit Blue Hors Hotline; 71,784 Prozent
2. Mai Tofte Olesen (DEN) mit Rustique; 71,294
3. Rie Moeller Jensen (DEN) mit Toftekaers Diva; 69,804

9. Wolfgang Westenhöfer (Hildesheim) mit Da Vinci; 64,988

Weitere Informationen unter www.aalborgdressageevent.dk

Internationales Dressurturnier (CDI3*) vom 19. bis 22. Mai in Samorin/SLO

Grand Prix
1. Pia Laus-Schneider (ITA) mit Shadow; 70,640 Prozent
2. Insa Hansen (Hagen) mit Don Enrico V.B.; 68,340
3. Amandine Prevost (BEL) mit Vledder; 67,140

Grand Prix Special
1. Pia Laus-Schneider (ITA) mit Shadow; 71,961 Prozent
2. Steffen Frahm (Hagen) mit Lollipop; 69,490
3. Marina Gendeleva (RUS) mit Lyberty; 68,725

Grand Prix Kür
1. Amandine Prevost (BEL) mit Vledder; 70,025 Prozent
2. Robert Acs (HUN) mit Rasputin; 69,975
3. Christina Boos (Moosburg) mit Lobenswert; 67,675

Weitere Informationen unter www.enduranceride.eu

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC3*) vom 20. bis 22. Mai in Dunakeszi/HUN

1. Jörg Kurbel (Rüsselsheim) mit Entertain You; 51,80 (Dressur 51,80/Gelände 0/Springen 0)
2. Stefano Brecciaroli (ITA) mit Viscount George; 53,90 (43,10/10,80/0)
3. Harald Ambros (AUT) mit Tralee Mine; 57,00 (48,60/8,40/0)

Weitere Informationen unter www.dunakeszi.eventing.hu

Quelle: FN-press

Karlsruhe/Iffezheim. Am Sonntag wurde auf der Pferderennbahn in Karlsruhe-Knielingen der 5. Lauf zum 24. German Tote Turfchampionat Südwest 2016 entschieden. Der von Rudolf Storp in Beelen trainierte Well’s Wonder ging unter Mark Gier als leichter Sieger hervor und lag im Ziel gut zwei Längen vor dem vor Ort von Stefan Birner betreuten Nabakuk (Fabian Xaver Weißmeier) und der drittplatzierten Keira (Rebecca Danz) aus dem Quartier von Uwe Schwinn.

Bei der Gesamtwertung gab es in den Spitzenpositionen keine Veränderungen. In der Sparte der Besitzer führt Thomas Gries (Waldmohr) mit elf Punkten die Wertung deutlich an. Auf diese Punktzahl kommt auch Manfred Weber (Iffzheim) bei den Trainern. Bei den Reitern liegen mit Stefanie Hofer (Krefeld) und Berit Weber (Iffezheim, derzeit Chantilly) zwei Amazonen mit jeweils acht Punkten in Front. Der nächste Lauf im Rahmen des German Tote Turfchampionats Südwest 2016 wird an diesem Mittwoch (25. Mai) als „Preis des Frühjahrs-Meeting 2016“ um 19.40 Uhr auf der Rennbahn in Iffezheim
entschieden. Insgesamt kommen in diesem Jahr 16 Rennen in die Wertung.

Informationen im Internet: www.suedwest-verband.de;
www.werde-jockey.de; www.german-racing.com

Quelle: Südwestdeutscher Rennvereine e.V.