+49 (0) 201 . 52 37 837 info[at]reiterportal24.de

Ein neues Talent gibt sich in diesem Jahr bei der APASSIONATA-Tournee „Im Bann des Spiegels“ die Ehre: Die Kunst von Nina Lill, einer im Turniersport sehr erfolgreichen Westernreiterin, ist in der Show zu bewundern. Obgleich sie schon häufig im Rahmen von Messen und anderen Reitsportevents aufgetreten ist, hat die große Tour von APASSIONATA einen anderen Stellenwert. Über acht Monate hinweg wird die 27-jährige Pfälzerin fast jedes Wochenende in einer anderen Stadt mit ihrem Quarter Horse „Jewel“ auftreten. Ein Zeitplan, an den sich Reiter und Pferd erst gewöhnen müssen. Doch der Einsatz lohnt sich, wie sich schon in den ersten Showstädten zeigte! Mit tosendem Applaus wird jeder der atemberaubend schnellen Spins des Western-Paares belohnt, das größte Lob für die harte Arbeit. Doch die anmutige Amazone ist auch abseits der Show in der Reiterszene wohlbekannt: Gemeinsam mit Wallach „Jewel“ wurde sie 2009 Europameisterin im Team und einzeln im „Reining“, einer Abfolge schwieriger Manöver im Galopp. Ein Jahr zuvor gewann sie in Kreuth bei Nürnberg mit dem hübschen Fuchs das Derby-Championat – und die Erfolgsserie von Nina Lill setzt sich immer weiter fort. In einem kurzen Interview erzählt sie, wie das Westernreiten ihr Herz eroberte und was es heißt, bei APASSIONATA dabei zu sein:

Foto: Apassionata - Westernreiten / western riding

Foto: Apassionata – Westernreiten / western riding

Wie bist du zum Western-Sport gekommen?
Westernreiten ist meine große Leidenschaft, seit ich 10 Jahre alt bin. Zuerst bin ich Ponys geritten und habe mich auch am englischen Reitstil versucht. Aber über meine Mutter und meine erste Quarter Horse-Stute „Robins“ entdeckte ich das Westernreiten für mich und bin dabei geblieben. Diese energiegeladene Reitweise entspricht einfach meinem Charakter und ist so zu einer absoluten Passion geworden!

Foto: Apassionata - Freiheitspferd und Tuchartistin / Liberty horse with silk act

Foto: Apassionata – Freiheitspferd und Tuchartistin / Liberty horse with silk act

Was ist das Besondere an deinem Pferd „Jewel“?
„Jewel“ ist von meiner Mutter selbst gezogen und wirklich ein Ausnahmepferd. Während seiner Ausbildung haben wir schnell gemerkt, dass sehr viel mehr als ein reines Freizeitpferd in ihm steckt und ihn entsprechend gefördert. Er war von Anfang an unser Liebling und ist es bis heute geblieben. „Jewel“ ist unglaublich kooperativ und weiß genau, wann er 100% geben muss. Mit ihm bin ich 2009 auch Europameisterin im Reining geworden! Um so etwas zu erreichen, muss man schon einen ganz besonderen vierbeinigen Partner haben. Das ist auch der Grund, aus dem ich ihn zu APASSIONATA mitnehme – er ist einfach der Beste!

Foto: Apassionata - Comedy-Pferd „Simba“ / comedy horse „Simba“

Foto: Apassionata – Comedy-Pferd „Simba“ / comedy horse „Simba“

Was bedeutet es für dich, bei APASSIONATA dabei zu sein?
APASSIONATA bedeutet für mich, mit tollen anderen Reitern eine unvergessliche Zeit zu erleben und auch, mich mit „Jewel“ zusammen weiter zu entwickeln. Ich bin natürlich schon auf mehreren Shows geritten, aber eine so große und lange Tournee durch Europa haben wir noch nie mitgemacht. Es ist für mein Pferd und mich ein großes Abenteuer.

 

Die neue APASSIONATA Show „Im Bann des Spiegels“:
Wie immer bei APASSIONATA erwartet die Besucher mit „Im Bann des Spiegels“ ein einmaliges Zusammenspiel aus Reitkunst der Superlative, in Szene gesetzt durch wundervolle Kompositionen aus zauberhaften Lichtinstallationen, Bühneneffekten und emotionsgeladenen Rhythmen, Melodien und Tanzchoreografien. Neu sind diesmal Einlagen hochkarätiger Akrobatik auf und über der Erde, ebenso wie die Performance einer Ikone der Westernreiterei. Erstmals treten überdies niedliche Welshponys in der Show auf, und auch die große Freiheitsdressur überrascht, begeistert und berührt! Auf diese Weise möchte sich das APASSIONATA-Team einmal mehr selbst übertreffen und bis Juni 2016 Zuschauer in 30 Städten Europas im wahrsten Sinne in den Bann ziehen!

Weitere Details, den Tourplan sowie Bildmaterial finden Sie unter http://www.apassionata.com/im-bann-des-spiegels/?utm_source=Reiterportal%2024&utm_medium=PR-Text&utm_campaign=apa%2013%20National

Mehr Informationen unter http://www.apassionata.com/im-bann-des-spiegels/?utm_source=Reiterportal%2024&utm_medium=PR-Text&utm_campaign=apa%2013%20National

 

Quelle: APASSIONATA GmbH

Foto: Apassionata/ Logo APASSIONATA Im-Bann-des-Spiegels

Wenn das kein Paukenschlag war: Mit einer Nullrunde im Grundparcours und einem pfeilschnellen Ritt im Stechen hat Max Kühner von der Reitakademie München die erste Qualifikation zum Großen Preis von Bayern bei Pferd International München gewonnen.

Ein Springen der Klasse S*** stand auf dem Programm bei der Großveranstaltung auf der Olympia-Reitanlage, die von Donnerstag bis Sonntag ihre Tore geöffnet hat. 60 Reiter hatten sich in die Starterlisten eingetragen und machten es richtig spannend. Vor vollen Zuschauerrängen steuerte der junge Familienvater, der seine Pferde auf einer Reitanlage bei Starnberg trainiert und international für Österreich startet, seinen neunjährigen Hengst Alfa Jordan in 46,18 Sekunden ins Ziel.
Auch auf dem zweiten Platz fand sich in diesem 1,50 Meter-Springen ein bayerischer Reiter. Michael Viehweg, der für Ingolstadt-Hagau an den Start geht, lotste Avalon fehlerfrei durch den Parcours und verwies Landsmann Maximilian Lill vom Schweizer Hof auf Capuccino auf Rang drei.

Bereits am Vormittag hatte Lawrence Greene erfolgreich die bayerischen Farben vertreten. Der junge Mann lieferte mit DSP Askoto die schnellste fehlerfreie Runde in einem S*-Springen und sicherte sich damit den Sieg.
Prominente Reiter gaben sich auch in der NÜRNBERGER Dressurarena ein Stelldichein. In der anspruchsvollsten Prüfung des Tages, einem CDI*** Grand Prix, setzte sich Hendrik Lochthowe (Reitakademie München) mit dem ausdrucksstarken Meggles Boston an die Spitze. Mit über 72 Prozent überzeugte der junge Bereiter der Familie Meggle, der auf deren Anlage bei Wasserburg lebt und trainiert, die Offiziellen.

Zum ersten Mal fand im Rahmen von Pferd International München eine Qualifikation der renommierten Serie Stars von Morgen statt. Hier ging die goldene Schleife an Uwe Schwanz, den Pferdewirtschaftsmeister vom Waldhauser Hof in Sauerlach, der den neunjährigen Wallach Hermes gesattelt hatte. Mit dem Bayernwallach verwies Schwanz die Konkurrenz deutlich in die Schranken, kassierte deutlich über 71 Prozent und freute sich am Ende über den Sieg. Die silberne Schleife holte sich mit Nadine Capellmann auch keine Unbekannte in Sachen Dressur. Die vierfache Weltmeisterin stellte Forpost vor. Bestplatzierter bayerischer Reiter in diesem starken Teilnehmerfeld war Ferdinand Fisch mit Marburgs Stevie Wonder auf Rang vier.
Über 20.000 Besucher kamen am Auftakttag bei herrlichen Frühsommerwetter auf die Olympia-Reitanlage und genossen ein Pferdespektakel, das es in sich hatte. Neben Dressur und Springen gab es Wettbewerbe in der Working Equitation, der Arbeitsreitweise von der iberischen Halbinsel sowie ein buntes Schauprogramm mit zahlreichen Attraktionen und eine Messe mit knapp 250 Ausstellern.

Weitere Infos finden Sie unter www.pferdinternational-muenchen.de

Quelle: Martina Scheibenpflug

Foto: TS-Foto Jessica Gühring/ Max Kühner mit Alfa Jordan

 Denis Lynch sichert sich drittes Auto mit Stern

Hamburg – Es war natürlich eine Sensation, dass der irische Top-Reiter Denis Lynch seinen dritten Mercedes in Hamburg gewonnen hat. Im Mercedes-Benz Championat von Hamburg ließ er die Konkurrenz im Sattel von RMF Echo mit einer halben Sekunde Abstand im Stechen hinter sich und auch die Ehrenrunde im nagelneuen Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet C 200 war spektakulär. „RMF Echo ist erst seit einem halben Jahr bei mir, er war schon einige Male sehr gut platziert in Fünf-Sterne-Prüfungen, er ist ein echter Kämpfer“, attestierte Lynch seinem Erfolgspartner. Lynch hatte keine geringere als die hochdekorierte US-Amazone Lauren Hough mit ihrer Nummer eins im Stall, Ohlala, hinter sich gelassen: „Die Stute hatte ein bisschen Pause, sie hat sehr viel Energie und ich glaube, sie hat noch genug Reserve für eine richtig gute Runde am Samstag“, unkte Hough. Auf Platz drei sprang einerseits unverblümt und unbedarft, andererseits mit viel Übersicht und stilistisch herausragend eine junge Dame, die schon jetzt als Shooting-Star 2017 bezeichnet werden darf: die Niederländerin Sanne Thijssen. „Ich hatte ein Supergefühl mit Con Quidam Rb, die erste Hälfte im Stechen war richtig schnell, in der zweiten hab ich dann eine Distanz nicht im Vorwärts erwischt“, lautete die reflektierte Analyse der erst 18-Jährigen. „Ich persönlich bin jetzt das zehnte Mal beim Mercedes-Benz Championat von Hamburg dabei“, erinnert sich Bernd Zierold, Mercedes-Benz Vertriebsdirektor PKW Nord, „und es ist einfach toll, dabei zu sein, wenn so eine junge Dame auftaucht, die den etablierten Reitern fast den Sieg wegschnappt, das ist toll für den Sport und macht es unheimlich spannend!“

Das Mercedes-Benz Championat von Hamburg lieferte darüber hinaus die erste Wertung für die Global Champions League-Etappe von Hamburg. Auch hier hatte Denis Lynch die Nase vorne. Zusammen mit seinem Team-Kollegen Scott Brach (GBR), der Hello Forever gesattelt hatte, setzte er das Team Miami Glory in eine aussichtsreiche Position für die zweite und entscheidende Wertung, denn mit dieser Vorlage befindet sich das Team Miami Glory sozusagen in der Pole-Position. Wie die Punkte in der Global Champions League (GCL) letztlich in Hamburg verteilt werden, entscheidet sich am Samstag, unmittelbar vor dem Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg, dann nämlich treten die Teams in der zweiten Wertung der GCL an. Hier können auch taktische Entscheidungen der Teams noch Einfluss nehmen, denn die Teams können in ihrer Besetzung sowohl bei den Pferden als auch bei den Reitern noch Veränderungen vornehmen.

TV-Zeiten im Überblick:

Freitag, 26. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.35 Uhr, NDR Sportclub live:
Preis der Deutschen Kreditbank AG, 2. Quali. Dt. Spring-Derby

Freitag, 26. Mai 2017, 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr,
NDR DAS! Rote Sofa

Samstag, 27. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, NDR Sportclub live:
Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg

Sonntag, 28. Mai 2017, 15.55 Uhr bis 17.00 Uhr, ZDF live:
J.J. Darboven präsentiert:88. Deutsches Spring-Derby
Wertungsprüfung zur DKB-Riders Tour

Auch globalchampionstour.com/gct-live und ClipMyHorse.tv berichten live im Stream.

Informationen über den Reitsportklassiker in Hamburg gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Foto: Sportfotos-Lafrentz/ Der Sieger im Mercedes-Benz Championat von Hamburg: Denis Lynch (IRL) mit RMF Echo

Finalisten und Favoriten in Springen und Dressur

Hamburg – Er hatte es schon im Vorfeld des von J.J.Darboven präsentierten Spring- und Dressur-Derby angekündigt: „Diaghilev ist richtig gut drauf“, und sein irischer Reiter Billy Twomey sollte Recht behalten. Der Preis der „Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG“ ist die 1. Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby, das wiederum Wertungsprüfung zur DKB-Riders Tour ist. Und in der Ehrenrunde galoppierte locker und lässig ebendieser Diaghilev mit dem 40-jährigen Erfolgsreiter im Sattel als Sieger vorne weg. „Diaghilev ist einfach in Klasseform, er mag diesen großen Rasenplatz sehr und die Naturhindernisse liegen ihm. Er hat viel Erfahrung und ist sehr motiviert. Er gibt mir ein Supergefühl“, schwärmt der Vorjahres-Derbysieger Twomey von seinem Derby-Partner.

Auf Platz zwei folgte Johnny Pals mit Urjul van Generhese. Der 35-jährige Niederländer ist zum ersten Mal in Klein Flottbek, aber keineswegs derby-unerfahren. Sein Schimmelwallach war schon platziert in den Derbys von Lummen und Falsterbo: „Das hier ist groß, sehr groß“, zeigte sich Pals beeindruckt. „Es ist fantastisch, hier zu sein und wir werden unser Bestes geben.“

Auf Platz drei fanden sich zwei wieder, die schon in den vergangenen beiden Jahren eine tolle Leistung in den Derby-Qualifikationen abgeliefert haben, aber dann nicht im sonntäglichen Deutschen Spring-Derby angetreten sind: Mario Stevens (Molbergen) mit El Bandiata B. Die Stute ist ein kleines Phänomen, denn einst war sie als Schul- und Therapiepferd im Einsatz, bevor Stevens sie auf einem ländlichen Springturnier entdeckte, sie kurzerhand kaufte und sie zu seinem Derby-Pferd avancierte: „Wenn es auch am Freitag gut läuft, werde ich Sonntag reiten“, kündigte Stevens an, attestierte aber auch: „Es sind viele sehr, sehr gute Derby-Pferde in diesem Jahr hier am Start, die schon bewiesen haben, dass sie es können.“

Im Derby-Dressurviereck sind parallel zur ersten Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby ebenfalls wichtige Entscheidungen gefallen. Im Grand Prix, dem Preis des Helenenhofes – Familie Schwiebert, wurden nämlich gleich drei Ergebnisse ermittelt. Zum einen die Siegerin und die Platzierten der Prüfung. Daraus resultieren die Finalisten im Almased 59. Deutschen Dressur-Derby, das am Sonntag im Pferdewechsel ausgeritten wird. Und zum anderen der Gewinner der Teilwertung zum MEGGLE Champion of Honour.

Ein bisschen überraschend ritt eine in Deutschland noch eher unbekannte Russin mit einem überaus jungen Grand Prix-Pferd zum Sieg. Tatyana Kosterina und ihre Diavolessa kennen sich allerdings schon lange, denn die Stute kam gerade einmal dreijährig zu ihr. Kosterina ist seit 2007 in Deutschland stationiert und trainiert mit Monica Theodorescu, der deutschen Bundestrainerin der Dressur-Equipe. Die 39-Jährige hat das Derby schon oft am Fernseher verfolgt und bei ClipMyHorse.TV auch schon beim Pferdewechsel mitgefiebert, aber „ich hätte niemals gedacht, dass ich es mit dem erst neunjährigen Pferd auf Anhieb hier ins Finale schaffe und freue mich sehr darüber. Der Pferdewechsel wird sehr aufregend, ich bin richtig gespannt darauf.“ Platz zwei im Grand Prix ging an den britischen Championatsreiter Emile Faurie mit Lollipop. Neben der silbernen Schleife für den Zweitplatzierten der Prüfung und dem Platz im Finale des Almased 59. Deutschen Dressur-Derby am Sonntag, darf sich der 53-Jährige noch über den Gewinn der Teilwertung für die Dressurserie MEGGLE Champion of Honour, die sich an den Reiter richtet, der abseits der sportlichen Leistung im Viereck durch besonders umsichtigen und einfühlsamen Umgang mit seinem Partner Pferd auffällt: „Es ist eine große Ehre, diesen Preis zu erhalten, denn das ist ja der Grund, warum ich diesen Sport mache – weil ich Pferde liebe und weil ich diesen Sport liebe.“

Dritte im Grand Prix und im Bunde der Finalisten im Dressur-Derby ist Bianca Kasselmann. Die Berufsreiterin aus Hagen am Teutoburger Wald ist ein Pferdewechsel-Profi: „Ich muss mich ja berufsbedingt schon viel auf neue Pferde einstellen, und mir macht es einfach großen Spaß, mich in fremde Pferde einzufühlen und herauszufinden, wie ich sie am besten präsentieren kann.“

TV-Zeiten im Überblick:

Freitag, 26. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.35 Uhr, NDR Sportclub live:
Preis der Deutschen Kreditbank AG, 2. Quali. Dt. Spring-Derby

Freitag, 26. Mai 2017, 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr,
NDR DAS! Rote Sofa

Samstag, 27. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, NDR Sportclub live:
Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg

Sonntag, 28. Mai 2017, 15.55 Uhr bis 17.00 Uhr, ZDF live:
J.J. Darboven präsentiert:88. Deutsches Spring-Derby
Wertungsprüfung zur DKB-Riders Tour

Auch globalchampionstour.com/gct-live und ClipMyHorse.tv berichten live im Stream.

Informationen über den Reitsportklassiker in Hamburg gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Foto: Sportfotos-Lafrentz/ Billy Twomey (IRL) gewinnt mit Diaghilev den Preis der Deutschen Vermögensberatung AG – DVAG, gleichzeitig 1. Qualifikation zur DKB-Riders Tour

(Hamburg) Dort weiter gemacht wo er 2016 aufhörte, hat der Ire Billy Twomey. Der 40 Jahre alte Derbysieger und Nationenpreisreiter gewann die erste Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby im Preis der Deutschen Vermögensberatung AG und damit zur zweiten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Hamburg. Die souveräne Runde über die erste Hälfte der Derbyhindernisse gelang in 75.67 Sekunden mit dem 14 Jahre alten Wallach Diaghilev, der Twomey 2016 den Derbysieg bescherte.

Überraschungsfaktor Pferd
„Diaghilev ist wie eine Schachtel Pralinen, die man öffnet, man weiß nie genau was drin ist, bzw. wie er an einem Tag drauf ist“, sagt Billy Twomey über den Vangelis S-Nachkommen, „manchmal kann er auch ziemlich übermütig sein. Es war gut gleich so zu starten, aber es kommt auf Sonntag an, da geht es um alles.“ Twomey zählt ganz klar zu den Favoriten dieser zweiten Etappe der DKB-Riders Tour.

Platz zwei holte sich ein Niederländer, der Premiere beim Deutschen Spring-Derby in Hamburg hat: Johnny Pals mit Urjul van Generhese jumpte der 35-jährige auf Rang zwei. „Ich hab mit Urjul zum ersten Mal in Eindhoven ein kleines Derby geritten und wurde Zweiter. Dann haben mir alle gesagt, ich soll das auch in Lummen reiten, das ist so 1,45 m hoch. Das haben wir dann zweimal gewonnen und dann waren wir in La Baule und in Falsterbo und nun in Hamburg. Ist das Sonntag alles wirklich noch viel höher?“

Top-Derbypferde gesichtet
Und noch einer machte erneut auf sich aufmerksam: Mario Stevens aus Molbergen

„Ziemlich locker und souverän hat sie das gemacht“, freute sich der 34-jährige Springreiter, über den Auftritt seiner elf Jahre alten Stute El Bandiata B. Bereits 2016 konnte das Duo in der ersten Qualifikation in Hamburg Platz zwei belegen und die zweite Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour sogar gewinnen. Stevens besah sich auch seine Mitbewerber genau: „Ich glaube, es sind viele sehr sehr gute Derbypferde hier, das wird noch ganz spannend.“

Die zweite Qualifikation zur spektakulären Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Sonntag in Hamburg findet am Freitag um 14.45 Uhr im Preis der Deutschen Kreditbank AG statt. Der NDR Sportclub überträgt die prestigeträchtige Prüfung am Freitag von 15.00 bis 17.10 Uhr.

Ergebnis Preis der Deutschen Vermögensberatung AG, 1. Qualifikation DKB-Riders Tour:
1. Billy Twomey (Irland), Diaghilev 0/ 75,67 sec.
2. Johnny Pals (Niederlande), Urjul van Generhese 0/ 75,89
3. Mario Stevens (Molbergen), El Bandiata B 0/ 76,28
4. Sanne Thijssen (Niederlande), Bulvasco 0/ 79,40
5. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg) Chloé 0/ 79,76
6. Johan-Sebastian Gulliksen (Norwegen), Via v. Karmenhoek Z 0/ 80,53

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de ,

Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,

Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour

Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour .

Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.

Quelle: Comtainment GmbH

Foto: Stefan Lafrentz/ Billy Towmey, Vorjahressieger des Deutschen Spring- und Dressur-Derby 2016, heute Sieger in der 1. Qualifikation zum Spring-Derby.

Bad Nauheim
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16314/-Bad-Nauheim

Erbach-Bach
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16216/Wertungsturnier-Breitensportcup-PSK-Alb-Donau-Erbach-Bach

Ettlingen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16018/nur-Fahren-Ettlingen

Hoogstede
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15401/Fahrertag-Hoogstede

Pforzheim
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15778/-Pforzheim

Quernheim
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16690/WBO—Breitensporttag-Quernheim

Ringhofen/Mühlberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15984/-RinghofenMuehlberg

Seelitz
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15872/Sichtung-Goldene-Schaerpe-Pruefungen-fuer-junge-Pferde-Seelitz

Simmerath-Eicherscheid
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16839/mit-Kreismeisterschaftswertung-Simmerath-Eicherscheid

Aachen-Brand
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16636/Mit-Qualifikationen-zum-Aachen-Brand

Ahrensfelde
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/17007/Senioren-Amateur-Dressur-Turnier-Ahrensfelde

Altenstadt
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16402/Hessische-Mannschaftsmeisterschaft-Vielseitigkeit-Qualifikation-zur-IGV-Trophy-2017-Qualifikation-zum-KombGelaende-Einsteiger-WB-und-Kreismeisterschaft-Vielseitigkeit-des-KRB-Main-Kinzigtal-Altenstadt

Antrifttal-Dammesmühle
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16472/-Antrifttal-Dammesmuehle

Antrifttal-Dammesmühle
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16472/-Antrifttal-Dammesmuehle

Aue-Wingeshausen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16209/-Aue-Wingeshausen

Bad Meinberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16548/mit—Wertungspruefung-zur-Mannschaftsmeisterschaft-Dressur-des-Landesverbandes-Lippischer-Reit–und-Fahrvereine-Bad-Meinberg

Bad Schmiedeberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16720/Wertungsturnier-zur-Kreismeisterschaft-des-KPV-Wittenberg-Bad-Schmiedeberg

Bad Schussenried
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16490/Juniorenturnier-mit-Unterstuetzung-des-Wuerttembergischen-Pferdesportverbandes-WPSV-Bad-Schussenried

Barlo-Bocholt
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16326/Fruehjahrsturnier-mit—Vorbereitungspruefung-zum-Westf-Nachwuchschampionat-Ponys-U16—Vorbereitungspruefung-zur-Westf-Meisterschaft-Ponys-U16—Mannschafts-Kreismeisterschaft-Kl-A-Barlo-Bocholt

Bedburg-Hau
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16187/-Bedburg-Hau

Benz
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15816/-Benz

Berlin-Lübars
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15852/1-Dressurturnier-mit-Nuernberger-Fuehrzuegel-Pokal-Berlin-Luebars

Bliesen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15763/-Bliesen

Bobenneukirchen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16025/Vogtlandmeisterschaft-Ein–und-Zweispaenner-Breitensport-Bobenneukirchen

Bochum-Werne
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16052/Reit–und-Springturnier-2017-Bochum-Werne

Bockhorn
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16535/-Bockhorn

Bodenwerder
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16650/-Bodenwerder

Braunschweig – Madamenweg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16665/-Braunschweig—Madamenweg

Daxlanden
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16495/-Daxlanden

Differten
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15759/-Differten

Düsseldorf-Eller
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16360/Voltigierturnier-Duesseldorf-Eller

Eppingen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16419/mit-Wertungen-zur-RMS-Kraichgau-Neckar-Odenwald-Eppingen

Essen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15907/-Essen

Gerolstein
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16479/mit-Wertungspruefungen-BZM-Moselland-SWT-Jugend-Cup-und-Equiva-reitsport-Jugend-Cup-2017-Gerolstein

Glückstadt
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15917/-Glueckstadt

Grabsleben
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15684/-Grabsleben

Groß Parin
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16118/Stilgelaende-Turnier-Gross-Parin

Großhausen-Kühbach/Schw.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16231/-Grosshausen-KuehbachSchw

Gulow-Steinberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16124/Springtage-Gulow-Steinberg

Harsum-Hüddessum
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16654/Pferdeleistungsschau-Harsum-Hueddessum

Hüttenbusch
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16691/-Huettenbusch

Ilsfeld
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16109/Jugendturnier-mit-Ponypruefungen-mit-WPSV-Sichtungen-DressurSpringen-Qual-zum-Landesjugendcup-DJM-Sichtung-Children-Ilsfeld

Ingolstadt-Winden/Obb.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16408/-Ingolstadt-WindenObb

Kakerbeck
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16620/-Kakerbeck

Klein Roscharden
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16619/Sichtung-fuer-das-Oldenburger-Jugendchampionat-der-Oeffentlichen-Versicherungen-Oldenburg–Sichtung-fuer-die-Oldenburger-Talentfoerderung-Klein-Roscharden

Könderitz
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16566/Qualifikation-z-Suedregionalcup-2017-Koenderitz

Krefeld – Kliedbruch
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16392/-Mit-Qualifikation-zum-Nicole-Uphoff-Krefeld—Kliedbruch

Lathen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16045/-Lathen

Lünen-Horstmar
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15879/Reit–und-Springturnier-2017-Luenen-Horstmar

Lutherstadt – Wittenberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15902/-Lutherstadt—Wittenberg

Massen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16393/Pferdeleistungsschau-Massen

Menslage
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15992/Oldie-WBO-Turnier-Menslage

Menslage
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15992/Oldie-WBO-Turnier-Menslage

Meudt
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16517/-Meudt

Moritzburg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16283/Jungpferdeturnier-mit-Halle-Moritzburg

Neddenaverbergen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16644/-Neddenaverbergen

Nürnberg/Mfr.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16617/-NuernbergMfr

Oettersdorf Schleiz – Schmidtenmühle
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16265/-Oettersdorf-Schleiz—Schmidtenmuehle

Oeventrop
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16461/Dressur–und-Nachwuchsturnier-Oeventrop

Osdorf
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16523/-Osdorf

Ottobeuren/Schw.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15953/-OttobeurenSchw

Paretz
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16228/Reit–und-Springturnier-Paretz

Passau/Ndb.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15792/-PassauNdb

Poggersdorf/Opf.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16036/-PoggersdorfOpf

Rehau-Fohrenreuth/Ofr.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16135/-Rehau-FohrenreuthOfr

Semlow
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15812/2-Vereinsmeisterschaft-Vorpommern-Ruegen-Semlow

Sprakensehl / Hof Bünte
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16651/Pferdeleistungsschau-mit-Heide-Derby-2017-Sprakensehl–Hof-Buente

Stubben – Brunshausen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16660/Dressurturnier-Stubben—Brunshausen

Teschow
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16315/-Teschow

Uthmöden
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16002/Springturnier-Uthmoeden

Uttenreuth/Mfr.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16196/-UttenreuthMfr

Vanselow
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16633/Ort-Schloss-Vanselow-Vanselow

Warstein
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16345/-Warstein

Weilburg-Drommershausen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16526/Finale-Jugend-Cup-des-BRB-Lahn-Dill-Jugendturnier-des-RB-Lahn-Dill-mit-Pony-WB-und-Schulpferde-WB-Weilburg-Drommershausen

Wolgast
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16186/28-Pferdeleistungsschau-Wolgast

Alvern
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16649/-Alvern

Alzey
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16390/-Alzey

Bad Arolsen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15857/-Bad-Arolsen

Bad Schussenried
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15865/14-Sueddt-Fahrderby-der-Vierspaenner-Bad-Schussenried

Blonhofen/Schw.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16531/-BlonhofenSchw

Bornheim-Widdig
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15801/Mit-Qualifikationen-zum-Bornheim-Widdig

Clenze
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16667/-Clenze

Darfeld
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16364/Reit–und-Springturnier-mit-Wettkampf—um-den-Wanderpokal-der-Egelborg-des-Herrn-Clemens-Freiherr-von-Oer-Legden—um-die-E-Trophy-des-Herrn-Hermann-Terhoerst-Legden-Darfeld

Düsseldorf / Ratingen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16108/Mit-Wertung-zum-Duesseldorfer-Nachwuchs–Duesseldorf–Ratingen

Essen-Heidhausen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15956/51-ESSENER-STADTMEISTERSCHAFTEN-2017-Essen-Heidhausen

Friedersdorf
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16702/Friedersdorfer-Pferdetage—mit-Warm-Up-Tag-am-17052017-Friedersdorf

Gunzenhausen-Mooskorb/Mfr.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15944/-Gunzenhausen-MooskorbMfr

Haftenkamp
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/17235/21-Grafschafter-Festival-des-Pferdes-mit—Westdeutsches-Berufsreiterchampionat-der-Dressur-2017—Qualifikation-zum-DKB-Bundeschampionat-2017-des-6jaehr-Deutschen-Dressurpferdes-und-der-5-und-6jaehr-Ponys—Qualifikation-zur-Deutschen-Amateurm-Haftenkamp

Halle-Tatenhausen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16409/Schlossturnier-mit—Kreismeisterschaft-Dressur-2017—Wertungspruefungen-fuer-den-Mense-Cup-des-KRV-Guetersloh-2017-Halle-Tatenhausen

Ihlow
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/17237/Qualifikation-fuer-den-DFZ-Barockpferde-Cup-Qualifikationspruefung-zum-Allianz-Grahn-Gillessen-Onnen-PLS-Service-Mannschafts-Cup-2017-Qualifikation-fuer-die-WEM-2017-in-Cloppenburg-Mannschafts-Kuer-Kl-L-Qualifikation-zum-Erster-Grosser-FAB-Amateur–Ihlow

Kaiserslautern / Reitanlage Rothenberghof
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16338/-Kaiserslautern–Reitanlage-Rothenberghof

Königsborn
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15858/-Koenigsborn

Lauchheim-Hülen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15890/mit-Qualifikation-zum-DKB-Bundeschampionat-Kreismeisterschaft-Vielseitigkeit-PSK-Ostalb-Wertungspruefung-Ostalb-KIDS-Tour-2017-und-mit-Unterstuetzung-der-IGV-Lauchheim-Huelen

Lorsch
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16457/Springturnier-Lorsch

Lübeck
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16316/-Luebeck

Ludwigsburg-Monrepos
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15900/Dressur-mit-Qualifikation-zum-iWest-Dressurcup-2017-Qualifikation-zur-1-Baden-Wuerttembergischen-Amateurmeisterschaft-Qualifikation-zum-DKB-Bundeschampionat-Qualifikation-zum-Pony-Dressur-Master-und-Qualifikation-zum-NUeRNBERGER-Burg-Pokal-der-J-Ludwigsburg-Monrepos

Magdalenenhof/Obb.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16597/-MagdalenenhofObb

Münsingen-Lerchenhof
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15836/-Muensingen-Lerchenhof

Notzing/Obb.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16077/-NotzingObb

Offenbüttel
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/17033/Reitanl-Hof-Suederknoell-Offenbuettel

Ovelgönne
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15846/-Ovelgoenne

Reilingen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16296/mit-Ringmeisterschaften-Championat-U16-Vereinswertung-Reiterring-Badische-Pfalz-Vierkampf-sowie-Qualifikationpruefung-Springen-Landesjugendcup-U16-Reilingen

Remscheid, Buscher Hof
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/17234/RSG-Gut-Flehinghaus-e-V-Reit–und-Springturnier-auf-dem-Buscher-Hof-in-Remscheid-mit—S-Springen—Qualifikationen-zum-FAB-Amateur-Cup-Dressur-und-Springen—Qualifikation-zum-Eggersmann-Junior-Cup-2017—Paderborn-Challenge—Pavo—Jungpferde-C-Remscheid-Buscher-Hof

Riesenbeck
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16410/Kreismeisterschaft-2017-Dressur—Springen—Fahren-mit-Mannschafts-Wettkampf-um-die-Kreisstandarte—Qualifikation-zur-Riesenbecker-Team-Challenge-Springen-Riesenbeck

Risum-Lindholm
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16411/-Risum-Lindholm

Rothenburg (Vorpommern)
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16087/-Rothenburg-Vorpommern

Schwanau-Ottenheim
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15981/-Schwanau-Ottenheim

Seehof/Obb.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16313/-SeehofObb

Senden
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15860/-Senden

Stadthagen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16647/REITSPORT–LA-CARTE-XXI-Stadthagen

Steyerberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16656/Pferdeleistungsschau-Steyerberg

Stukenbrock
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16458/mit-Qualifikation-zum—Heinzelmaennchen-Gebaeudereinigungs-GmbH-Young-Riders-Cup-2017-powered-by-WWB-Entertainment-GbR—Stadtmeisterschaften-der-Stadt-Schloss-Holte-Stukenbrock-Stukenbrock

Verden
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16685/-Verden

Warendorf-DOKR
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16530/Preis-der-Besten-Warendorf-DOKR

Weil am Rhein-Haltingen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16126/50-Jahre-Reitverein-Dreilaendereck-Jubilaeumsreitturnier-mit-Pferdesegnung-Weil-am-Rhein-Haltingen

Wolfsburg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16661/-Wolfsburg

Zeven
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16672/-Zeven

Bissendorf – Gut Stockum
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16056/mit-Bezirksmeisterschaft-Springen-Bissendorf—Gut-Stockum

Elz
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16147/Elzer-Reitertage-2017-mit-Qualifikation-zum-Foerderpreis-der-Dieter-Hofmann-Stiftung-2017-Qualifikation-zum-DHS-Jugendchampionat-2017-und-Qualifikation-zum-Preis-der-Gugler-Sport-Horses-GmbH–Co-KG-und-der-PTG-Dienstleistungsgruppe-Elz

Everswinkel/PH Georgenbruch
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16586/–CIC1–CIC2-mit—Preis-der-Besten-JuniorenJunge-Reiter-2017—Wertungspruefung-fuer-den-U25-Foerderpreis-Vielseitigkeit-2017-EverswinkelPH-Georgenbruch

Isny-Rohrdorf
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16081/Springturnier-mit-Allgaeu—Championat-2017-Isny-Rohrdorf

Nörten-Hardenberg
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16673/39-Burgturnier—Hardenberg-CSI3CSIYH1CSIAm-A-B-Noerten-Hardenberg

Oberfrauendorf
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15901/Glashuetter-Reitertage-auf-der-Reitanlage-Toegel-Eggersmann-Junior-Cup—PARTNER-PFERD-WSeinke-PARTNER-PFERD-Cup-Qualifikation-Piehler-YOUNGSTER-Tour-2017-Erster-Grosser-FAB-Amateur-Cup-Gebirgscup-2017-Preis-der-Ostsaechsischen-Sparkasse-Dresde-Oberfrauendorf

Sonnefeld/Ofr.
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16175/-SonnefeldOfr

Damme
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16039/Damme-Outdoor-Damme

Neu Benthen
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15841/Qualifikation-DKB-BCH-fuer-5-6j-Springpferde-Neu-Benthen

Quelle: FN-Neon

EN GARDE präsentiert Spectator Judging

Hamburg – Beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby präsentiert von J.J.Darboven haben die Zuschauer Mitspracherecht, ganz konkret am Dressurviereck. Denn hier können sie auch in diesem Jahr wieder mitrichten, ihre Noten abgeben – live und direkt, genauso wie die Damen und Herren im Richterhäuschen, und zwar mit der von EN GARDE präsentierten Spectator Judging App. Zu gewinnen gibt es auch noch etwas!

Das Dressurviereck in Klein Flottbek offenbart den Zuschauern auch in diesem Jahr eine einzigartige Gelegenheit, denn sie können selbst ihre Noten abgeben für die Runden der Dressurstars wie Kathleen Keller und Fabienne Lütkemeier. Präsentiert von EN GARDE Marketing GmbH, dem deutschen Marktführer unter den Veranstaltern für internationale Pferdesportveranstaltungen, lässt sich die Spectator Judging App ganz einfach kostenlos aufs Smartphone laden. Mit dieser kann jeder Zuschauer – ob im Hamburger Derby-Park oder an den Bildschirmen – seine Wertung für den Ritt live und direkt eingeben.

Im regulären AppStore oder über GooglePlay lässt sich die App mit dem Titel „Spectator Judging“ installieren. Einmal geschehen kann der User die Prüfung auswählen, die er gerne richten möchte, den Reiter markieren und dann live zum Ritt seine Wertnoten eingeben. Natürlich erhält man laufend einen Zwischenstand über das Ranking der eigenen Wertungen, abschließend auch ein Durchschnittsergebnis aller Zuschauer, das auch mit dem Mittel der Richter verglichen wird. Jeder kann mitmachen, die Zuschauer vor Ort, aber zum Beispiel auch an den Bildschirmen von ClipMyHorse.TV.

Die Zuschauerergebnisse werden über Anzeigetafeln, Sprecher, Internet und App bekannt gegeben. Sie haben zwar keine Auswirkung auf das offizielle Ergebnis der Reiter, aber die Zuschauer, die pro Prüfung besonders nah am offiziellen Ergebnis liegen, können gewinnen. Für sie gibt es nämlich Tickets für die inzwischen 20. MUNICH INDOORS, dem CSI**** und CDI**** in der Münchner Olympiahalle und Finalort für die DKB-Riders Tour und MEGGLE Champion of Honour, veranstaltet von EN GARDE Marketing GmbH.

Diese Prüfungen stehen zum Mitrichten bereit:

Donnerstag, 25. Mai 2017

Grand Prix de Dressage, Preis des Helenenhofes, Familie Schwiebert,
Teilwertung MEGGLE Champion of Honour, Qualifikation zum Almased Deutsches Dressur-Derby
Preis der HORSE & CLASSIC GmbH & Co.KG, Deutsches Pony-Dressur-Derby, 1. Qualifikation

Freitag, 26. Mai 2017

Preis von ClipMyHorse.TV, Intermediaire A
Rosemarie Springer Preis, U25-Dressur-Derby, Qualifikation zur Finalprüfung
Preis des Ausbildungsstalles Jürgen Böckmann, Deutsches Pony-Dressur-Derby, 2. Qualifikation

Samstag, 27. Mail 2017

Deutsche Bank Preis, Grand Prix Special
Klassik Radio Derby-Challenge, U25-Dressur-Derby (Finalprüfung)
Dressurprüfung Kl. S* mit Pferdewechsel
Brokat-Preis, Intermediaire B
Grand Prix Kür, gestiftet von Freiherr von Jenisch

Sonntag, 28. Mai 2017

Selleria Equipe präsentiert: Deutsches Pony-Dressur-Derby, Finale mit Ponywechsel
Almased 59. Deutsches Dressur-Derby, Dressurprüfung Kl. S**** mit Pferdewechsel

Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

TV-Zeiten im Überblick:
Donnerstag, 25. Mai 2017, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr,
NDR Sportclub live: Mercedes-Benz Championat von Hamburg

Freitag, 26. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.35 Uhr, NDR Sportclub live:
Preis der Deutschen Kreditbank AG, 2. Quali. Dt. Spring-Derby

Freitag, 26. Mai 2017, 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr,
NDR DAS! Rote Sofa

Samstag, 27. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, NDR Sportclub live:
Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg

Sonntag, 28. Mai 2017, 15.55 Uhr bis 17.00 Uhr, ZDF live:
J.J. Darboven präsentiert:88. Deutsches Spring-Derby
Wertungsprüfung zur DKB-Riders Tour

Auch globalchampionstour.com/gct-live und ClipMyHorse.tv berichten live im Stream.

Informationen über den Reitsportklassiker in Hamburg gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Erste Siege nach Brandenburg und Jesteburg

Hamburg – Die ersten Ehrenrunden beim von J.J.Darboven präsentierten Deutschen Spring- und Dressur-Derby wurden galoppiert und die ersten Siege waren schwarz-rot-gold.

Den Auftakt lieferten die norddeutschen Nachwuchsreiter, die durch den Eggersmann Junior Cup die einzigartige Gelegenheit bekamen, im legendären Derby-Park zu starten. Die Finalisten der Springserie für U21-Springreiter durften als erstes den heiligen Derby-Rasen auf Wettkampftauglichkeit prüfen. Sieger in ebendiesem Finale des Eggersmann Junior Cup war letztlich Tommy Matthies aus Jesteburg mit Spirit. Der gerade einmal 13 Jahre alte Tommy verwies dabei Neele Glinz aus Bötersen mit Nico auf Platz zwei. Dritter wurde Laurens Wenzel aus Granderheide mit Chalayan.

Auch die internationale Top-Reiterriege ist ins Turnier eingestiegen und hat im Preis der Eurogate Container Terminals das Eröffnungsspringen unter sich ausgemacht. Aus deutscher Sicht war es ein mehr als erfolgreicher Auftakt in das Turnier, denn die ersten sieben Plätze gingen an deutsche Reiter, allen voran Max-Hilmar Borchert (Stechlin). Der Brandenburger landete einen deutlichen Sieg im Sattel von Caspino und verwies Lokalmatador Rasmus Lüneburg aus Hetlingen mit Aramanis April um zweieinhalb Sekunden auf Platz zwei. Auf dem dritten Platz folgte Jan-Philipp Weichert aus Bippen der mit Luigi unterwegs war. Das hat Turnierchef Volker Wulff besonders gefreut, denn ihm gehört der erst zehnjährige braune Wallach: „Das ist natürlich ein besonders erfreulicher Start in die Turnierwoche, aber die Stimmung ist insgesamt sehr gut. Alle Vorbereitungen sind planmäßig abgeschlossen worden, das Wetter soll Spitze werden und ich freue mich auf die nächsten tollen Derby-Tage mit spannenden Prüfungen.“

Der Derby-Donnerstag, Christi Himmelfahrt, entscheidet am Morgen im Grand Prix, Preis des Helenenhofes – Familie Schwiebert, über die Finalisten im Almased 59. Deutschen Dressur-Derby. Im Springstadion steht mit dem Preis der Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG die 1. Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby und zur DKB-Riders Tour Wertungsprüfung an. Anschließend geht es im Mercedes-Benz Championat von Hamburg auch um die 1. Wertung für die Global Champions League.

TV-Zeiten im Überblick:

Donnerstag, 25. Mai 2017, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr,
NDR Sportclub live: Mercedes-Benz Championat von Hamburg

Freitag, 26. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.35 Uhr, NDR Sportclub live:
Preis der Deutschen Kreditbank AG, 2. Quali. Dt. Spring-Derby

Freitag, 26. Mai 2017, 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr,
NDR DAS! Rote Sofa

Samstag, 27. Mai 2017, 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, NDR Sportclub live:
Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg

Sonntag, 28. Mai 2017, 15.55 Uhr bis 17.00 Uhr, ZDF live:
J.J. Darboven präsentiert:88. Deutsches Spring-Derby
Wertungsprüfung zur DKB-Riders Tour

Auch globalchampionstour.com/gct-live und ClipMyHorse.tv berichten live im Stream.

Informationen über den Reitsportklassiker in Hamburg gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

ERGEBNISSE des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys Hamburg 2017
Mittwoch, 24. Mai 2017

Prüfung Nr. 40 CSN – Eggersmann Junior Cup Einlaufprüfung – Stilspringprüfung  
 1. Jane Sophie Dethlefsen (GER), Quent, Wertnote 8,5
2. Alma Mara (GER), Indian Summer H, Wertnote 8,4
3. Tommy Matthies (GER), Spirit, Wertnote 8,3
4. Neele Glinz (GER), Nico, Wertnote 8,2
5. Lisa-Sophie Frieling (GER), Scarlet, Wertnote 8,0
6. Elisa Marlene von Hacht (GER), Lancoon, Wertnote 7,7

Prüfung Nr. 09 CSI4* – Derby Tour Eröffnungsspringen Preis der Eurogate Container Terminals
1. Max Hilmar Borchert (GER), Caspino, 0/67,27 sec.
2. Rasmus Lüneburg (GER), Armanis April, 0/69,84 sec.
3. Jan-Philpp Weichert (GER), Luigi, 0/70,32 sec.
4. Markus Beerbaum (GER), Charmed, 0/74,78 sec.
5. Philipp Schulze (GER), Chacomo, 0/75,81 sec.
6. Stephan Dubsky (GER), Palm Beach, 0/77,81 sec.

Prüfung Nr. 41 CSN – Eggersmann Junior Cup Finalprüfung Springprüfung mit Stechen  
1. Tommy Matthies (GER), Spirit, 0/46,26 sec.
2. Neele Glinz (GER), Nico, 0/46,51 sec.
3. Laurens Wenzel (GER), Chalayan, 0/48,41 sec.
4. Lisa-Sophie Frieling (GER), Scarlet, 0/49,05 sec.
5. Jule Reimers (GER), Conti, 4/43,79 sec.
6. Lea Schnepel (GER), Blüte, 4/67,51 sec.

Prüfung Nr. 6 CSI4* – Klassische Tour
1. Heiko Schmidt (GER), Chap, 0/60,87 sec.
2. Billy Twomey (IRL), Eindhoven G.H., 0/61,16 sec.
3. Karline de Brabander (BEL), Fantomas de Muze, 0/61,71 sec.
4. Wilhelm Winkeler (GER), Desperado AM, 0/62,58 sec.
5. Jule Lüneburg (GER), Sternenbanner, 0/63,33 sec.
6. Thomas Voß (GER), Wat nu, 0/63,50 sec.

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Foto: Sportfotos-Lafrentz/ Tommy Matthies (GER) gewinnt mit Spirit den Eggersmann Junior Cup

(Hamburg) Vor zwölf Monaten erfüllte sich der Ire Billy Twomey einen Traum – mit Diaghilev gewann der 40-jährige Springreiter aus Irland des Deutsche Spring-Derby im Stechen. Diese Herausforderung sei einfach eine der weltweit bekannten Prüfungen, die jeder Reiter gerne mal gewinnen möchte, ließ der in England lebende Profi wissen. Jetzt gibt es das „Comeback“ bei der spektakulären zweiten Etappe der DKB-Riders Tour in Hamburg (24. – 28. Mai) für Billy Twomey und Diaghilev.

Diaghilev ist der vierbeinige Derbysieger – wie hat denn die Vorbereitung auf das Deutsche Spring-Derby 2017 ausgesehen?

Billy Twomey: „Wir haben gar keine besondere Vorbereitung gehabt, auch im vergangenen Jahr nicht –  vielleicht mal ein, zwei besondere Sprünge sonst nichts. Für ihn ist das Derby perfekt, der kann das einfach und die reguläre Arbeit ist völlig ausreichend. Er geht ja auch in den klassischen Top-Prüfungen, hat schon große Preise gewonnen. Ehrlich gesagt – wenn man mal einige Jahre zurückschaut – sieht man, dass Pferde wie z.B. Hugo Simons E.T. im Derby gegangen sind. Also Pferde, die auch klassische Große Preise gewonnen haben. Ich denke, man muss kein Spezialpferd haben…“

Die DKB-Riders Tour hat Hamburgs Deutsches Spring-Derby als Etappe, war aber auch schon in Hickstead zu Gast. Welche Unterschiede gibt es zwischen dem Derby in Hamburg und dem britischen Derby in Hickstead?

Billy Twomey: „Ich denke der größte Unterschied liegt in der Linienführung. In Hamburg ist der Derbykurs sehr historisch. Also nur ein Handwechsel und die Hindernisse liegen im wesentlichen in Linie. Der Wall ist in Hickstead zwar höher, aber die tatsächliche Schwierigkeit in Hamburg – aus meiner Sicht die größte des Parcours – liegt im Abstand zwischen Wall und Planke. Das ist wirklich nur ein Galopp-Sprung und muss ganz genau passen. Pulvermann`s Grab z. B., wo ja auch viele Fehler passieren, ist für Diaghilev gut machbar.“

Der Derbysieg liegt zwölf Monate zurück, was ist Ihnen am lebhaftesten in Erinnerung geblieben?
Billy Twomey: „Der Enthusiasmus der Zuschauer ist riesig. Und nicht nur für den Sieger. Sie unterstützen wirklich jeden einzelnen Teilnehmer. Die Menschen ringsherum lieben diese Prüfung, die stehen hinter dem Derby. Das ist schon sehr besonders.“

Die erste Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby findet am Donnerstag, 25. Mai, ab 10.45 Uhr statt und ist live bei www.clipmyhorse.tv im Stream zu verfolgen.

Der NDR Sportclub live überträgt die zweite Qualifikation im Preis der Deutschen Kreditbank AG am Freitag, 26. Mai, von 15.00 bis 17.10 Uhr. Die Entscheidung, wer die meisten Punkte bei dieser zweiten Etappe der DKB-Riders Tour einheimst, ist am Sonntag, 28. Mai, live im ZDF von 15.55 bis 17.00 Uhr zu sehen.

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de ,

Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,

Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour

Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour .

Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.

Quelle: Comtainment GmbH

Foto: Stefan Lafrentz/ Billy Twomey und Diaghilev – Sieger der DKB-Riders Tour in Hamburg 2016.

Ticketpreise einladend und familienfreundlich

Berlin – Es wird eine Premiere und es wird groß – und wer zu den allerersten Besuchern des GLOBAL JUMPING BERLIN vom 28. bis 30. Juli 2017 gehören möchte, kann sich ab sofort auf die Tickets stürzen! Das exquisite Fünf-Sterne-Event und gleichzeitig elfte Station der prestigeträchtigen Longines Global Champions Tour ist bei den Ticketpreisen bodenständig geblieben. An den drei Turniertagen stehen Tages- und Dauerkarten unterschiedlicher Preiskategorien zur Verfügung, für Familien gibt es spezielle Gruppenkarten, die den Besuch im Sommergarten unter dem Berliner Funkturm an diesem letzten Juli-Wochenende mehr als erschwinglich machen. Drei Tage Weltklasse-Reitsport mit den Besten der Weltrangliste, Olympiasiegern, Welt- und Europameistern sowie Weltcup-Gewinnern lockt GLOBAL JUMPING BERLIN in die Hauptstadt, und das alles im herrlichsten Open-Air-Ambiente mit Berliner Flair.

Tagestickets gibt es bereits ab 10,- Euro, für Kinder ab 5,- Euro, ermäßigt (20 Prozent für Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte) ab 8,- Euro. Dauerkarten kosten 44,- Euro (Stehplatz) oder 50,- Euro (Tribüne). Für Familien gibt es ein ganz besonderes Angebot, denn in der Zusammenstellung von zwei Erwachsenen und vier Kindern bis 14 Jahren können sie ab 39,- Euro das exklusive Fünf-Sterne-Turnier erleben.

Tickets für GLOBAL JUMPING BERLIN gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Ticketmaster.de, Telefon 01806 – 999 0000.

Karten gibt es außerdem über die Karten-Rufnummer (01805) 119 115 bei EN GARDE Marketing GmbH (MO.-FR., 9:00 – 13:00 Uhr).

Mehr Informationen gibt es im Internet: www.engarde.de

Quelle: Berlin Equestrian Event GmbH

 

Andreas Kreuzer (26) und David Will (29) werden künftig gemeinsame Sache machen.
Ihr Motto: Zwei Profis, doppelte Kompetenz und doppelte Passion!

Andreas Kreuzer ist in den Ställen von Paul Schockemöhle und Otto Becker geritten, David Will gehört seit 2008 dem Team von Dietmar Gugler an. Kreuzer ist der amtierende Deutsche Meister der Springreiter, Will hat in diesem Jahr bereits einen Sieg im Weltcup-Springen gefeiert. Beide gehören seit Jahren zu Deutschlands besten Springreitern und beide leben für die Pferde und den Sport. Jetzt haben diese beiden beschlossen, sich zusammen zu tun. Das Team Kreuzer-Will für Topsport, Toptraining und Topmanagement!

Dass sie ein gutes Team sind, haben sie sportlich schon bewiesen. Im vergangenen Jahr haben sie sich als Team Cascais Charms den Sieg bei der Global Champions League in Shanghai gesichert. „In den vergangenen zweieinhalb Jahren meiner Selbstständigkeit habe ich gemerkt, wie viel wichtiges Potenzial der Sport neben der Reiterei bietet“, erklärt Andreas Kreuzer. „Das Sichten und Aufbauen junger Pferde, natürlich das Trainieren von Reitern, aber auch die Begeisterung von Sponsoren und Investoren. Neben meiner eigenen Reiterei hatte ich einfach nicht genug Zeit, mich um all diese potenziellen und sehr spannenden Bereiche zu kümmern. Deshalb war ich auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Reiter, mit dem ich mich zusammentun kann.“ Den hat Kreuzer nun mit David Will gefunden. David Will ist seit zehn Jahren im Stall des ehemaligen Nachwuchs-Bundestrainers Dietmar Gugler tätig und schwärmt von dieser Zeit: „Bei Dietmar habe ich von der Pike auf alles gelernt“, betont Will. „Das war und ist eine geniale Zeit. Aber ich freue mich jetzt auch darauf, in Zukunft mit Andreas zu arbeiten. Wir hatten schon im Team bei der Global Champions League und im DKB-Team so viel Spaß zusammen – das passt. Und zu zweit können wir einfach mehr Bereiche abdecken als alleine und ein kompletteres Paket anbieten.“

Eins steht für beide im Vordergrund: die Qualität. „Wir wollen nicht möglichst schnell ein paar junge Pferde in den Sport bringen und dann verkaufen. Wir wollen die Pferde langfristig bis zum internationalen Top-Level aufbauen. Wir wollen auch unsere Kunden mit dem Ziel trainieren, dass sie langfristig international erfolgreich sind.“ Das Arbeiten auf Spitzenniveau als Reiter im Sport und in Training und Management ist allein kaum möglich, deshalb wird sich innerhalb des Duos Kreuzer-Will jeder auf spezifische Bereiche konzentriere. „Weil wir der Meinung sind, dass man nur dann Top-Qualität liefern kann, wenn sich jeder auf seine Bereiche voll konzentrieren kann und wir dann die Bereiche miteinander verzahnen.“

Der Entschluss ist gefasst, jetzt startet die Phase der konkreten Planung und der Suche nach einem geeigneten Standort. Beide sind sich einig: Auf sie wartet eine große Herausforderung und eine riesige Chance!

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Foto: ACP, Andreas Pantel/ Gemeinsam in die Zukunft: Andreas Kreuzer und David Will