+49 (0) 201 . 52 37 837 info[at]reiterportal24.de

Ein neues Talent gibt sich in diesem Jahr bei der APASSIONATA-Tournee „Im Bann des Spiegels“ die Ehre: Die Kunst von Nina Lill, einer im Turniersport sehr erfolgreichen Westernreiterin, ist in der Show zu bewundern. Obgleich sie schon häufig im Rahmen von Messen und anderen Reitsportevents aufgetreten ist, hat die große Tour von APASSIONATA einen anderen Stellenwert. Über acht Monate hinweg wird die 27-jährige Pfälzerin fast jedes Wochenende in einer anderen Stadt mit ihrem Quarter Horse „Jewel“ auftreten. Ein Zeitplan, an den sich Reiter und Pferd erst gewöhnen müssen. Doch der Einsatz lohnt sich, wie sich schon in den ersten Showstädten zeigte! Mit tosendem Applaus wird jeder der atemberaubend schnellen Spins des Western-Paares belohnt, das größte Lob für die harte Arbeit. Doch die anmutige Amazone ist auch abseits der Show in der Reiterszene wohlbekannt: Gemeinsam mit Wallach „Jewel“ wurde sie 2009 Europameisterin im Team und einzeln im „Reining“, einer Abfolge schwieriger Manöver im Galopp. Ein Jahr zuvor gewann sie in Kreuth bei Nürnberg mit dem hübschen Fuchs das Derby-Championat – und die Erfolgsserie von Nina Lill setzt sich immer weiter fort. In einem kurzen Interview erzählt sie, wie das Westernreiten ihr Herz eroberte und was es heißt, bei APASSIONATA dabei zu sein:

Foto: Apassionata - Westernreiten / western riding

Foto: Apassionata – Westernreiten / western riding

Wie bist du zum Western-Sport gekommen?
Westernreiten ist meine große Leidenschaft, seit ich 10 Jahre alt bin. Zuerst bin ich Ponys geritten und habe mich auch am englischen Reitstil versucht. Aber über meine Mutter und meine erste Quarter Horse-Stute „Robins“ entdeckte ich das Westernreiten für mich und bin dabei geblieben. Diese energiegeladene Reitweise entspricht einfach meinem Charakter und ist so zu einer absoluten Passion geworden!

Foto: Apassionata - Freiheitspferd und Tuchartistin / Liberty horse with silk act

Foto: Apassionata – Freiheitspferd und Tuchartistin / Liberty horse with silk act

Was ist das Besondere an deinem Pferd „Jewel“?
„Jewel“ ist von meiner Mutter selbst gezogen und wirklich ein Ausnahmepferd. Während seiner Ausbildung haben wir schnell gemerkt, dass sehr viel mehr als ein reines Freizeitpferd in ihm steckt und ihn entsprechend gefördert. Er war von Anfang an unser Liebling und ist es bis heute geblieben. „Jewel“ ist unglaublich kooperativ und weiß genau, wann er 100% geben muss. Mit ihm bin ich 2009 auch Europameisterin im Reining geworden! Um so etwas zu erreichen, muss man schon einen ganz besonderen vierbeinigen Partner haben. Das ist auch der Grund, aus dem ich ihn zu APASSIONATA mitnehme – er ist einfach der Beste!

Foto: Apassionata - Comedy-Pferd „Simba“ / comedy horse „Simba“

Foto: Apassionata – Comedy-Pferd „Simba“ / comedy horse „Simba“

Was bedeutet es für dich, bei APASSIONATA dabei zu sein?
APASSIONATA bedeutet für mich, mit tollen anderen Reitern eine unvergessliche Zeit zu erleben und auch, mich mit „Jewel“ zusammen weiter zu entwickeln. Ich bin natürlich schon auf mehreren Shows geritten, aber eine so große und lange Tournee durch Europa haben wir noch nie mitgemacht. Es ist für mein Pferd und mich ein großes Abenteuer.

 

Die neue APASSIONATA Show „Im Bann des Spiegels“:
Wie immer bei APASSIONATA erwartet die Besucher mit „Im Bann des Spiegels“ ein einmaliges Zusammenspiel aus Reitkunst der Superlative, in Szene gesetzt durch wundervolle Kompositionen aus zauberhaften Lichtinstallationen, Bühneneffekten und emotionsgeladenen Rhythmen, Melodien und Tanzchoreografien. Neu sind diesmal Einlagen hochkarätiger Akrobatik auf und über der Erde, ebenso wie die Performance einer Ikone der Westernreiterei. Erstmals treten überdies niedliche Welshponys in der Show auf, und auch die große Freiheitsdressur überrascht, begeistert und berührt! Auf diese Weise möchte sich das APASSIONATA-Team einmal mehr selbst übertreffen und bis Juni 2016 Zuschauer in 30 Städten Europas im wahrsten Sinne in den Bann ziehen!

Weitere Details, den Tourplan sowie Bildmaterial finden Sie unter http://www.apassionata.com/im-bann-des-spiegels/?utm_source=Reiterportal%2024&utm_medium=PR-Text&utm_campaign=apa%2013%20National

Mehr Informationen unter http://www.apassionata.com/im-bann-des-spiegels/?utm_source=Reiterportal%2024&utm_medium=PR-Text&utm_campaign=apa%2013%20National

 

Quelle: APASSIONATA GmbH

Foto: Apassionata/ Logo APASSIONATA Im-Bann-des-Spiegels

Qualifikationen für den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017 werden vergeben

Nürnberg, im September 2016
Nach dem Finale ist vor dem Finale, lautet ein Sprichwort, das im, Sport gerne zitiert wird. Beim NÜRNBERGER BURG-POKAL, der weltweit bedeutendsten Dressurserie für 7- bis 9-jährige Pferde starten die Planungen für die nächste Saison sogar schon vor dem diesjährigen Finale in der Festhalle Frankfurt. Denn ab sofort werden Veranstalter für eine der 12 Qualifikationsprüfungen 2017 gesucht.
Der NÜRNBERGER BURG-POKAL, der vor 25 Jahren ins Leben gerufen wurde, gilt als wichtiger Meilenstein der Ausbildung junger Pferde. „Der artgerechte Umgang mit dem Pferd auf einer partnerschaftlichen Basis ist die Voraussetzung für dauerhafte Erfolge im Pferdesport“, betont Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).
Und weiter: „Pferde, die im NÜRNBERGER BURG-POKAL vordere Platzierungen erzielt haben, finden wir später häufig in den Siegerlisten von Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.“

Erfolgsgeschichte NÜRNBERGER BURG-POKAL
Bundesweit werden Qualifikationen zum NÜRNBERGER BURG-POKAL mit der Sonderprüfung „St-Georg Special“ ausgetragen. Um die Ausrichtung können sich alle Veranstalter bewerben, die Dressurprüfungen auf S-Niveau ausschreiben und entsprechende Nachweise erbringen. Interessenten sind aufgerufen, eine kurze Beschreibung ihres Turniers und zusätzliche Informationen wie Programmheft, Pressespiegel und Zuschauerresonanz zu übermitteln. Einsendeschluss ist der 21. November 2016.

Die Bewerbungsadresse lautet:
NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Sponsoring
Ostendstr. 100, 90334 Nürnberg
Telefon 0911-5313976, Fax 0911-531813976, sponsoring@nuernberger.de

Unter allen eingegangenen Bewerbungen wählt eine unabhängige Jury die Veranstalter für 2016 aus.
Weitere Informationen zum NÜRNBERGER BURG-POKAL:
www.nuernbergerburgpokal.de und www.pferdesport.nuernberger.de

Quelle: mh public relations

(Kiel) Der Countdown rückt näher: Bei der Baltic Horse Show vom 6. – 9. Oktober zelebriert die von Holsteiner Masters präsentierte Springsportserie Lotto 3plus1 seit 2007 zum zehnten Mal das Finale unter dem Hallendach, dort wo alles begann vor einer Dekade. Seither haben etliche Springreiter und -reiterinnen aus dem Norden Lotto 3plus1 als Plattform, als Sprungbrett, als Leistungsbeweis genutzt, sind gute Turniere in Schleswig-Holstein Gastgeber der Serie auf zwei-Sterne-Niveau gewesen. Jetzt gilt es wieder – Wer ist der Beste oder die Beste im Land?

Die erste „Abfrage“ erfolgt bereits am Donnerstag, 6. Oktober, ab 11.30 Uhr, denn dann beginnt die Einlaufprüfung für Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1 mit einer klassischen Prüfung Kl. S. Insgesamt 26 Paare haben sich bei drei Stationen in Tasdorf, auf Fehmarn und in Schenefeld für das Finale qualifiziert, allen voran Jakob Kock-Evers aus Reher vor der Juniorin Pheline Ahlmann aus Reher und Fehmarns Inga Czwalina.

Doppelte Punktzahl in Kiel
Spektakulär ist das Finale von Lotto 3plus1 am Sonntag ab 12.30 Uhr: Denn in der Springprüfung Kl. S** mit Stechen geht es zum vierten und letzten Mal um Punkte und zwar um die doppelte Punktzahl. Das bringt nochmal mächtig viel Spannung ins Finale, denn allein der erste Platz der Prüfung ist dann statt mit 28 Punkten, mit 56 Zählern verbunden. Platz zwei mit 52, statt 26 Punkten usw.. Das kann das Ranking der Springsportserie nochmal kräftig durcheinanderwirbeln.

Diese 26 Reiterinnen und Reiter wollen Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1 bei der Baltic Horse Show erobern.:
Kock-Evers, Jakob (Reher)
Ahlmann, Pheline (Reher)
Czwalina, Inga (Fehmarn)
Hackbarth, Laura-Jane (Brickeln)
Luther, Jesse (Wittmoldt)
Hess, Christian (Boostedt)
Ahlmann, Dirk (Reher)
Sanchez Aleman, Pedro (Süderbrarup/ Spanien)
Loven, Philip (Meldorf/ Dänemark)
Saggau, Charlott (Hasenmoor)
Meves, Jan (Mehlbek)
Paulsen, Gordon (Wöhrden)
Johansson, Ebba (Schretstaken/ Schweden)
Rahlf, Carl-Christian (Fehmarn)
Voß, Thomas (Schülp)
Naeve, Beritt (Breiholz)
Jensen, Stefan (Bosbüll)
Herzog, Dennis (Fehmarn)
Ryan, Eoin (Lübeck/ Irland)
Nagel, Carsten-Otto (Wedel)
Andersen, Lars Bak (Elmshorn/ Dänemark)
Meyer, Janne (Hamburg)
Kreutzmann, Jörg (Kasseburg)
Naeve, Volkert (Breiholz)
Schneider, Miriam (Ehlersdorf)
Theurer, Andreas (Henstedt-Ulzburg)

Tickets für die Baltic Horse Show  
Karten kosten zwischen fünf und zehn Euro (Kinder) und 9 bis 29 Euro (Erwachsene)- je nach Tag und Sitzplatz. Kinder von 6 bis 16 Jahren haben am Donnerstag und Freitag, dem Steiskal-Kindertag der Baltic Horse Show, freien Eintritt.  Kinder bis 5 Jahre haben an allen Tagen freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch. Am Freitag gibt es „Late Night Tickets“ für acht Euro pro Person und gültig ab 17.00 Uhr. Buchbar sind auch 2016 komfortable Business-Seats, also gepolsterte und nummerierte Sitzplätze für 25 Euro (Freitag) und 29 Euro (Samstag und Sonntag). Alle Infos: Telefon (01806) 991175 oder per e-mail unter kundenservice-baltic-horse-show@eventim.de. Nähere Informationen auch unter  https://www.eventimsports.de/ols/bhs

Die Baltic Horse Show online gibt es unter: www.baltic-horse-show.de
Bei Facebook: https://www.facebook.com/baltichorseshow?ref=ts
Bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCvX1hd-EiPIzD93lJwVrHYQ
Bei Instagram: https://www.instagram.com/baltic_horse_show/

Quelle: Comtainment GmbH

Foto: Stefan Lafrentz/ Dänemarks Lars Bak Andersen und Wicona gewannen die Finalprüfung von Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1 bei der Baltic Horse Show.

Am Dienstag, den 27. September ist mit Cassone ein über Jahre bewährter Vererber des NRW Landgestüts von der Zuchtbühne abgetreten. Der 27jährige Holsteiner musste infolge einer schweren Kolik erlöst werden.

Seit 2002 wurde Cassone als Pachthengst dem Landgestüt von Peter Stahlberg zur Verfügung gestellt. Gezogen wurde er von Johannes Vollersen, Sterdebüll, aus einer Anpaarung von Cor de la Bryére mit der Lagos-Tochter Walestine.

Ehe sein Weg nach Warendorf führte, war Cassone ein überaus erfolgreicher Sportler. Zu Beginn seiner Karriere gewann er in Serie Springpferdeprüfungen und war Teilnehmer der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde und dem Bundeschampionat. Später eroberte er unter Dirk Ahlmann internationale Turnierplätze und wurde unter anderem Siebter beim Hamburger Derby und Zweiter im Niedersachsen-Championat.

Seine Karriere in der Zucht verlief gleichsam erfolgreich. Bis zu dieser Saison war er auf der Deckstelle in Hamm, die von Obersattelmeister Michael Remm geleitet wird, im Natursprung im Einsatz. In der FN-Zuchtwertschätzung belegt Cassone mit einem Spring-Zuchtwert von 131 einen vorderen Platz. Seine Nachkommen sind bis zur schweren Klasse im Parcours erfolgreich, wie der international hoch platzierte Cassini 6. Aber auch als Vielseitigkeitspferde zeigen sie sich über die Maße talentiert. In den vergangenen Jahren gewannen sie Medaillen bei Deutschen- und Europameisterschaften sowie bei den Bundeschampionaten, wie Cancun 2 (Goldmedaillengewinner der ländlichen Vielseitigkeitsreiter), Columbo 38 und Corvette D (Medaillengewinner bei Deutschen- und Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter), .

Bis zuletzt Cassone genoss seinen Paddockgang. Die beiden vergangenen Sonntag zeigte er sich noch in hervorragender Verfassung im Schaubild der „bewährten Vererber“ bei den Hengstparaden.

Quelle: Nordrhein-Westfälisches Landgestüt

Foto: Fotostudio Kaup/ Cassone

München – Die 19. MUNICH INDOORS vom 10. bis 13. November 2016 haben sich einiges vorgenommen und werden mehr internationalen Top-Reitsport in die Olympiahalle bringen denn je. Die internationale Springtour wurde um einen Stern aufgewertet und präsentiert sich als CSI****. Die Entscheidung in der DKB-Riders Tour lockt den Führenden im Ranking Marcus Ehning in die Bayerische Landeshauptstadt. Derzeit zeigt sich der Borkener siegeshungrig, gewann er gerade erst die Großen Preise von Paderborn und Wien sowie das Finale im Nations Cup. Seine Chancen auf den Titel Rider of the Year 2016 stehen bestens, auch wenn seine Verfolger, der dreifache Derby-Sieger André Thieme und Philip Rüping, da noch ein Wörtchen mitreden möchten. Freuen können sich die ersten drei der Gesamtwertung über drei nagelneue Luxusautos im Gesamtwert von 250.000 Euro.

Nach dem glanzvollen Abschluss seiner über 30-jährigen Karriere in der Nationalequipe, die Ludger Beerbaum in diesem Jahr mit Team-Bronze bei den Olympischen Spielen und dem Sieg im Finale des Nations Cup in Barcelona beendet hat, geht es für ihn dennoch aktiv im Sattel weiter. Schon Wochen vor Nennungsschluss hat Beerbaum seinen Start bei den MUNICH INDOORS bestätigt und gibt München somit den Vortritt vor dem parallel stattfindenden Weltcup-Turnier in Verona (ITA).

Und auch in der Dressur werden aktuelle Rio-Olympioniken erwartet. Eine Erfolgsgeschichte, die im vergangenen August  mit Olympia-Team-Gold gekrönt wurde, startete übrigens in der Olympiahalle. Im Grand Prix Special feierte nämlich im vergangenen Jahr Dorothee Schneider mit Showtime einen sensationellen Sieg und empfahl sich im November 2015 hier erstmals den Bundestrainern für den Olympiakader. Dorothee Schneider hat ebenfalls bereits für München zugesagt.

Tickets
Tickets gibt es übrigens noch für alle Veranstaltungstage bei MünchenTicket (089-54818181, www.muenchenticket.de), bei Ticketmaster (01806-9990000, www.ticketmaster.de) oder direkt beim Veranstalter unter www.engarde.de/tickets.

Es gibt Tages- oder Abendkarten, Familien- und Ganztagestickets und natürlich die begehrten Dauerkarten.

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Foto: Sportfotos-Lafrentz.de/ Marcus Ehning mit Singular LS La Silla bei den MUNICH INDOORS im vergangenen Jahr.

Mit dem Sieg der Niederländerin Petra van Esch in München-Riem erhält die Grand Prix Nachwuchs Serie Stars von Morgen nun auch noch einen internationalen Charakter. Petra van Esch gewinnt mit Fido Dido die Qualifikation vor Sonja Sprenger mit Don Lago und Katharina Warmer mit Reseda´s Surprice.

Aufmerksam wurde Petra van Esch auf die Serie Stars von Morgen durch einen Hinweis des internationalen Trainers Ton de Ridder, der ihr die Vorzüge dieser Serie schilderte. Bevor Petra van Esch ihren selbstgezogenen Fido Dido in Grand Prix Prüfungen in den Niederlanden starten wollte, wollte sie mit ihm Erfahrungen im 3-Sterne-Bereich sammeln.

Dafür nahm sie die lange Reise nach Bayern gerne auf sich. Auch zum Finale auf Gut Aichet wird sie wieder anreisen, wo sie hofft als Siegerin einer Qualifikation ein Wörtchen im Finale mitsprechen zu können. Die 36 jährige Berufsreiterin aus Gemonde/Niederlande, in der Nähe von s´Hertogenbosch hat ihr 10 jähriges Pferd Fido Dido von Flornico selbst gezogen. Er ist für sie etwas ganz besonderes, ist er doch an ihrem Geburtstag geboren. So können Beide immer zusammen feiern.

Petra van Esch hat ihren Beruf in Deutschland erlernt. Sie absolvierte eine Lehre bei Hubert Rex in Worms. Seit nun 9 Jahren wird sie vom holländischen Trainer Gerrit-Claes Bierenbroodspot trainiert.

Auch ein weiteres ihrer Pferde, Fiftyfifty, das sie in München-Riem einsetzte, und mit dem sie Zweite in einer Dressurpferdeprüfung Klasse L werden konnte, ist ein Vollbruder zu Fido Dido.

In der Einlaufprüfung für die Stars von Morgen und die Grand Prix Tour, einer Inter II, siegte Jessica von Bredow-Werndl mit Dante´s Peak. In der Qualifikation konnte sie keinen Podest Platz erreichen, ist aber fürs Finale qualifiziert.

Erfolgreiche Qualifikationsserie 2016 der Stars von Morgen
Mit der Qualifikation in München-Riem ist nun die Qualifikationsserie der Stars von Morgen 2016 abgeschlossen. Auf sieben Qualifikationen konnten sich angehende Grand Prix Reiter bzw. Reiter mit angehenden Grand Prix Pferden für die Einlaufprüfung des Finales auf Gut Aichet qualifizieren. Dies haben 36 Pferde mit 33 Reitern geschafft, darunter Championatsreiter wie Jessica von BredowWerndl und Marcela Krinke Susmelj aus der Schweiz. Allein Uwe Schwanz konnte drei Pferde qualifizieren, Hermes, Dante und Fifth Avenue, aber auch die U 25 Reiterin Julia Meller qualifizierte ihre beiden Pferde Micello und zeitconzept Wallander.

Natürlich stellen die Reiter aus Bayern das größte Kontingent der Finalisten, aber auch aus BadenWürttemberg konnten sich sechs Teilnehmer qualifizieren, zuletzt Natalie Gauß mit Fogey Franklin als 4te der Münchner Qualifikation. Mit Dr. Susann Konrad und Siena stellt Baden-Württemberg auch einen Qualifikationssieger und Nicole Casper belegt mit Dallas den zweiten Platz im Abschlussklassement der Qualifikation.

Mit Lena Waldmann aus Berlin und Petra van Esch aus den Niederlanden konnten weitere nichtbayerische Reiter eine Qualifikation gewinnen. Erfolgreichster Reiter der Qualifikationsserie ist aber Uwe Schwanz, der sich mit drei Pferden fürs Finale qualifizieren konnte und allein bei vier der sieben Qualifikationen als Bester abschloss.

Konzept der Stars von Morgen voll bestätigt
Das Konzept junge Grand Prix Pferde und junge Grand Prix Reiter gegeneinander antreten zu lassen ist voll aufgegangen, auch unter dem Aspekt, dass der Vergleich mit Pferden und Reitern aus anderen Landesverbänden, die Reiter in der Ausbildung der Pferde weiter bringt.

Über die Serie Stars von Morgen sind etliche bekannte Grand Prix Pferde und Grand Prix Reiter in den großen Sport gekommen, wie zum Beispiel Unee BB, der mit Jessica von Bredow-Werndl derzeit die Olympischen Spiele in Rio anpeilt, oder auch U 25 Reiterinnen, wie Lisa Müller und Lisa-Maria Klössinger, die mit Birkhofs Dave bzw. New Lord die Serie gewinnen konnten.

Finale auf Gut Aichet am 21.-23. Oktober 2016
Das Finale findet in diesem Jahr auf der Reitsportanlage Gut Aichet in der Nähe von Passau statt und ist mit 5000 € dotiert. Neben der Siegerdecke, gespendet von Gut Riedbichl, erhält der Sieger des Finales von den Juwelieren Banki aus Nürnberg, einen Ehrenpreis im Wert von ca. 1200 €.
Alle Geldpreise dieser Serie des bayerischen Reit- und Fahrverbandes werden gestiftet von Frau Claudia Reisbeck von Gut Riedbichl.

Die qualifizierten Teilnehmer bestreiten auf Gut Aichet eine Vorqualifikation (Inter II). Die 12 Besten ziehen ins eigentliche Finale, einem Kurz Grand Prix ein. Die Teilnehmer, die sich nicht für dieses Finale qualifizieren haben die Möglichkeit in andere Touren zu wechseln.

Die Stationen 2016 und ihre Sieger:

03.-05. Juni 2016  Ludwigsburg-Monrepos/Ba Wü  Dr. Susann Konrad
09.-12. Juni 2016  Babenhausen    Uwe Schwanz
23.-26. Juni 2016  Brunnthal-Riedhausen   Uwe Schwanz
07.-10. Juli 2016  Ingolstadt-Hagau   Uwe Schwanz
28.-31. Juli 2016  Neu-Anspach (Wintermühle)/Hessen Lena Waldmann
18.-21. August 2016  Kreuth     Uwe Schwanz
23.-25. September 2016 München-Riem    Petra van Esch
Finale:  21.-23. Oktober 2016  Gut Aichet

Stars von Morgen – Die Sieger der vergangenen Jahre:

2015 München-Riem, Lisa-Maria Klössinger mit New Lord
2014 München-Riem, Rudolf Widmann mit Briar Junior
2013 Nürnberg Consumenta, Lisa Müller mit Birkhofs Dave FBW
2012 München-Riem, Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB
2011 Gut Aichet, Uwe Schwanz mit Deauville
2010 Gut Aichet, Rudolf Widmann mit Wertheimer
2009 Gut Aichet, Verena-Maria Hinze, jetzt Holbe mit Leonardo
2008 Gut Aichet, Angela Hergeth mit Royal Classic
2007 Simbach, Michaela Beer mit Diamond Boy

Quelle: Sportmanagement-Agentur MACH DAMPF

Foto: TS-Foto/ Petra von Esch

Butzbach
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14533/Halle-Butzbach

Hamburg-Harburg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14574/-Hamburg-Harburg

Herleshausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14702/ZfdP-Reitpferdechampionat-im-Rahmen-der-Bundesveranstaltung-Herleshausen

Herrenberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14302/Breitensportliche-Veranstaltung-Herrenberg

Hüffenhardt
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14336/-Hueffenhardt

Lemgo
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14149/Hallenturnier-Lemgo

Oberlosa
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14354/1-Hallenturnier-nach-LPO-Oberlosa

Sandbostel
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14592/Oldie-Tag-Ue-35-Sandbostel

Schotten-Eichelsachsen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14555/Hofgut-Zwiefalten-Breitensportliche-Veranstaltung-Schotten-Eichelsachsen

Spenge-Wallenbrück
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14112/Late-Entry-Turnier-Dressurpruefungen-bis-Kl-S-Spenge-Wallenbrueck

Weinheim
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14701/-Weinheim

Westeregeln
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14377/2-Ponyspringfestival-2016-Westeregeln

Arnstorf/Ndb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14388/Nuernberger-Burg-Pokal-ArnstorfNdb

Aschendorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14445/-Aschendorf

Aulendorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14285/-Aulendorf

Bargfeld-Stegen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14480/-Bargfeld-Stegen

Bedburg-Hau
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14504/Kreismeisterschaften-KV-Kleve-2016-Bedburg-Hau

Berlin-Maifeld
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14473/17-Maifelder-Gelaendetage-mit-Horst-Siesslack-Gedaechtnispokal–mit-Reitsport-Schwenke-Gelaendenachwuchscup-und-Berliner-Meisterschaften-VS-Berlin-Maifeld

Bremen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14677/-Bremen

Bucha
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14478/-Bucha

Enger-Westerenger
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14106/-Enger-Westerenger

Ennepetal-Brunnenhof
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14113/-Ennepetal-Brunnenhof

Erwitte
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14136/Hallenturnier-Erwitte

Grafing-Aiterndorf/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14385/-Grafing-AiterndorfObb

Greffen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14135/20-Greffener-Fahrturnier-mit—Finale-zum-Muensterlaender-Mannschafts-Cup-2016—Finale-zum-Westfalen-Cup-Fahrsport-2016—Kreismeisterschaft-2016-Greffen

Herbertingen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14306/Halle-Vierkampf-Herbertingen

Herdecke-Ende
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14110/Reitturnier-2016-Herdecke-Ende

Heroldsbach/Ofr.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14399/-HeroldsbachOfr

Hessisch Lichtenau
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14549/Kreismeisterschaften-des-KRB-Werra-Meissner-2016-Hessisch-Lichtenau

Hof Burtevitz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14578/auf-Ruegen—Lancken-Granitz-Hof-Burtevitz

Ibbenbüren
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14153/Hallendressurturnier-mit-Wertungspruefung-zur-Stadtmeisterschaft-Ibbenbueren

Isny-Rohrdorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14293/Springpruefungen-im-Freien-Dressurpruefungen-in-der-Halle-Isny-Rohrdorf

Kirchhain
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14560/mit-FAB-Pruefungen-und-Finale-zum-PFERDESPORT-Journal-Cup-2016—Region-Hessen-Kirchhain

Köln-Leverkusen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14716/Koelner-Stadtmeisterschaft-2016-Koeln-Leverkusen

Kriftel
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14531/-Kriftel

Langenselbold
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14544/Reitschule-Fuchs-mit-Uelzener-Jugend-Cup-Mannschaftswertung-Pony-Championat-des-KRB-Main-Kinzigtal-Langenselbold

Leingarten
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14307/Halle-Juniorenturnier-mit-Unterstuetzung-des-Wuerttembergischen-Pferdesportverbandes-WPSV-Leingarten

Mainz-Gonsenheim
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14517/Ein–und-Zweispaenner-KlA-Rheinhessenmeisterschaft-Mainz-Gonsenheim

Mechtersen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14609/CIC1-und-nationale-Pruefungen-Mechtersen

Meißenheim
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14326/Mit-Badischen-Meisterschaften-VS-Reiter-Junge-Reiter-Junioren-Finale-Landesjugendcup-Sueddeutsche-Ponymeisterschaft-der-Vielseitigkeit-mit-breitemsportlichem-Teil-und-Springpruefungen-Meissenheim

Mertingen/Schw.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14382/-MertingenSchw

Mietingen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14311/-Mietingen

München-Solln/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14406/-Muenchen-SollnObb

Neuss – Am Fronhof
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14717/Mit-Dressur-Finale-des-Katina-MiniCup-2016-des-Kreispferdesportverband-Neuss-Neuss—Am-Fronhof

Nürtingen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14341/Halle–nur-Bezirksmeisterschaften-des-PSK-Stuttgart-Esslingen-Dressur-Springen-und-Vielseitigkeit-Nuertingen

Ostenfelde-Vornholz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14096/–Kreismeisterschaft-und-U25-Championat-Dressur-und-Springen—Wettkampf-um-die-Kreisstandarte—Wettkampf-um-den-U-16-Cup-des-Kreises-Warendorf-Ostenfelde-Vornholz

Otterndorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14589/Jugendturnier-Hallenturnier-Otterndorf

Ovelgönne
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14469/WBO-Turnier-Ovelgoenne

Poggersdorf/Opf.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14436/-PoggersdorfOpf

Pretzschendorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14356/-Pretzschendorf

Queidersbach
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14518/41-Reit–und-Springturnier-Queidersbach

Rantrum
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14494/-Rantrum

Rheda-Wiedenbrück
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14127/Reitturnier-der-Reitsportgemeinschaft-Marburg-St-Vit-e-V-Rheda-Wiedenbrueck

Rinteln
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14590/Hallen-Pferdeleistungsschau-Rinteln

Rödental/Ofr.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14429/-RoedentalOfr

Rossow
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14570/Erntedankveranstaltung-Rossow

Satzbach/Ndb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14395/-SatzbachNdb

Schmallenberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14082/Dressurturnier-RVSL-Classic-Schmallenberg

Seelitz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14358/Qualifikation-Eggersmann-Junior-Cup-201617—PARTNER-PFERD-Seelitz

Selb/Stopfersfurth/Ofr.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14398/-SelbStopfersfurthOfr

Siegen-Eiserfeld
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14099/Dressur–und-Springturnier-mit-Standarte-des-BV-Siegen-Olpe-Wittgenstein-Siegen-Eiserfeld

Stendal
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14375/19Landesmeisterschaft-fuer-Kreismannschaften-in-Sachsen-Anhalt-2016-Stendal

Töging am Inn/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14428/-Toeging-am-InnObb

Voerde
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14711/-Voerde

Wermelskirchen-Unterhebbinghausen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14715/-Wermelskirchen-Unterhebbinghausen

Zülpich-Enzen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14512/Mit-FINALE-und-3-Qualifikation-des-Raiffeisen-Markt-Cup-2016-Zuelpich-Enzen

Aachen-Soers
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14506/XII-ANC-Araberturnier-Aachen-Soers

Bad Segeberg
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14489/50-Landes-Pony-Turnier-mHolsteiner-Schaufenster-Pony-Foerderung-uFinale-SH-Pony-Cup-uFinale-Jugendcup-Fahren-KlE-2016-Bad-Segeberg

Bassum-Wiebusch
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14614/Pferdeleistungsschau-Bassum-Wiebusch

Brookmerland
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14467/Hallenreitturnier-Brookmerland

Buttstädt
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14276/-Buttstaedt

Essen-Heidhausen – Reitanlage Volmer
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14712/Mit-Qualifikation-zum-Essen-Heidhausen—Reitanlage-Volmer

Fulda-Schloss Fasanerie
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14558/mit-Finale-zum-Hessischen-Jugendchampionat-2016-des-Hofes-Hirtenberg-Dressurausbildungsstall-Weilrod-und-Kreismeisterschaft-Dressur-LK-2-5-des-KRB-Fulda-DSSM-Halle-Fulda-Schloss-Fasanerie

Fürstenau
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14456/-Fuerstenau

Giengen an der Brenz
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14287/-Giengen-an-der-Brenz

Harsum-Hüddessum
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14622/Pferdeleistungsschau-Harsum-Hueddessum

Havekost
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14486/Havekoster-Springfestival-Havekost

Hof Bettenrode
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14588/-Hof-Bettenrode

Hünsdorf-Ecurie Josy Hoffmann
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14074/-Huensdorf-Ecurie-Josy-Hoffmann

Jüterbog / Werder
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14345/54-Reit–und-Springturnier-mit-Qualifikation-zum-CSI-2017-in-NeustadtDosse–Kreismeisterschaften-Springen-TF-Jueterbog–Werder

Lohne
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14455/–Volksbank-Lohne-Muehlen-Cup—2-Lohner-Championat—Qualifikation-fuer-das-Hallenchampionat-Dressur-Kuer-Kl-L-Kandare-Lohne

Lüdinghausen-Westrup
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14152/U30-Veranstaltung-mit-offenen-Basispruefungen-Luedinghausen-Westrup

Malchow
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14577/-Malchow

Marl, Hof Ostgathe
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14090/Reit–und-Springturnier-2016—Einzelkreismeisterschaft-in-Dressur-und-Springen—Qualifikation-zum-Seniorenreiten-im-Pott-Marl-Hof-Ostgathe

Melle-Gesmold
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14450/-Melle-Gesmold

Münchberg/Ofr.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14409/-MuenchbergOfr

München-Riem/Obb.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14402/-Muenchen-RiemObb

Nachrodt-Wiblingwerde
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14117/Dressur–und-Spring-Turnier-im-Pferdesportzentrum-Hof-Hegemann-mit-Qualifikationen-zum-FAB-Amateur-Cup-Nachrodt-Wiblingwerde

Nettetal-Kaldenkirchen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14710/XIV-Kaldenkirchener-Springreitertage-2016-Nettetal-Kaldenkirchen

Nußdorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14305/mit-Wertung-zur-Kreismeisterschaft-des-PSK-Ludwigsburg-Nussdorf

Panrod
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14699/Panroder-Reitertage-Panrod

Pöttmes – Gut Sedlbrunn/Schw.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14425/Spring-Tour-Poettmes—Gut-SedlbrunnSchw

Saffig
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14526/Jubilaeumsturnier-40-Jahre-RZV-Saffig-Saffig

Salzbergen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14457/Emshalle-Salzbergen

Übach-Palenberg – Scherpenseel
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14713/-Uebach-Palenberg—Scherpenseel

Unna-Massen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14094/Massener-Heide-mit—Flutlichtpruefungen—Team-Spirit-Cup-der-Vereine-Wanderpokal—Equitan-Kostuemspringen—Equitan-Kostuem-Pas-de-deux—Qualifikation-zum-Westfalenhallen-Cup-2017—Finale-des-Hoeveler-Ue-40-Cup-2016-Unna-Massen

Walldorf/Winterheck
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14331/nur-Springen-mit-Nordbadischer-Meisterschaft-aller-Altersklassen-und-Seniorenchampionat-WalldorfWinterheck

Wedel-Catharinenhof
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14773/ZuglKreismeisterschaften-dRB-Pinneberg-Wedel-Catharinenhof

Weißbach (RSV)
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14359/9-Reit–und-Springturnier-2016-Weissbach-RSV

Wiehl – Drabenderhöhe
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14714/-Wiehl—Drabenderhoehe

Damme
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14676/CSICSIYH1CSIAmA-B-und-nationale-Pruefungen-Damme

Darmstadt-Kranichstein
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14559/KH-Sommerfestival-CSI-CSIAm-CSIYH-CDI4-CDI-CDI-J-CDI-Y-und-nationale-Pruefungen-Hessisches-Berufsreiterchampionat-Dressur—national—Darmstadt-Kranichstein

Linkenheim-Hochstetten
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14282/nur-Dressur-mit-Finale-Oldi-Cup-2016-Linkenheim-Hochstetten

Richelsdorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14535/mit-Kreismeisterschaft-Springen-LK-4-und-5-des-Kreisreiterbund-Hersfeld-Rotenburg-Richelsdorf

Villingendorf
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14286/nur-Springen-mit-Finale-im-Kids-Cup-Villingendorf

Kreuth/Opf.
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14393/-KreuthOpf

Medingen
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/14615/Pferdeleistungsschau—17-Medinger-Auktionscup-Medingen

Quelle: FN-Neon

Internationales Springturnier in Los Angeles, internationales Dressurturnier auf Mallorca und mehr

Nationales Springturnier vom 29. September bis 2. Oktober in Rulle
Traditionell wird bei den Ruller Reitertagen die Hallensaison eingeläutet. Während in der regionalen Tour alles seine Pferde sattelt, was im Osnabrücker Land Rang und Namen hat, wird es in der Großen Tour prominent: Ludger Beerbaum und Marcus Ehning etwa haben nicht nur die deutschen Farben bei den Olympischen Spielen in Rio vertreten, sie gehören auch zu den Stammgästen in Rulle. Höhepunkt der Ruller Reitertage ist der Große Preis, der am Sonntagnachmittag auf Drei-Sterne-Niveau ausgetragen wird.

Weitere Informationen unter www.ruf-rulle.de

Auslandstarts

Internationales Weltcup-Springturnier (CSI3*-W) vom 29. September bis 2. Oktober in Tetouan/MAR
Nadja Kast (Buchen).

Weitere Informationen unter www.mrt.ma

Internationales Springturnier (CSI5*) vom 29. September bis 2. Oktober in Los Angeles/USA
CSI5*: Daniel Deusser (Mechelen/BEL); Philip Houston (Leichlingen); Marco Kutscher (Bad Essen).

Weitere Informationen unter www.LonginesMasters.com

Internationales Springturnier (CSI3*/1*) vom 27. September bis 2. Oktober in Vilamoura/POR
Gilbert Böckmann (Lastrup); Nicola Pohl (Rinteln); Katharina Schaper (Lisoba).

Weitere Informationen unter www.vilamouratour.com

Internationales Dressurturnier (CDI4*/1*/P) vom 29. September bis 2. Oktober auf Mallorca/ESP
CDI4*: Helen Langehanenberg (Billerbeck); Isabelle Steidle (Radolfzell); CDI1*: Matthias Alexander Rath (Kronberg); Sabrina Gessmann (Münster); CDIP: Julia Barbian (Düsseldorf).

Weitere Informationen unter www.balearentour.com

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CCI2*/CIC1*) vom 29. September bis 2. Oktober in Lignieres/FRA
CCI2*: Michael Jung (Horb); CIC1*: Michael Jung (Horb); Sophie Pritschau (Radolfzell).

Weitere Informationen unter www.reitturniere.de

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC2*/1*) vom 30. September bis 2. Oktober in Baborowko/POL
CIC2*: Andreas Brandt (Neuburg); Andreas Dibowski (Döhle); Marco Krüger (Munster); Elmar Lesch (Bavendorf); Nadine Marzahl (Munster); CIC1*: Andreas Brandt (Neuburg); Andreas Dibowski (Döhle); Marco Krüger (Munster); Elmar Lesch (Bavendorf); Janet Wiesner (Frankenberg).

Weitere Informationen unter www.festiwal.baborowko.pl oder www.bhss.baborowko.pl

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CCI1*) vom 29. September bis 2. Oktober in Osberton/GBR
Bettina Hoy (Rheine).

Weitere Informationen unter www.osberton-horse.co.uk

Weitere Turniere (*/**) im Ausland mit deutscher Beteiligung
CIC1* Pelmberg/AUT vom 30. September bis 2. Oktober, E-Mail: e.pakosta@impuls-e.at
CEI2*/1* Madine/FRA vom 1. bis 2. Oktober; E-Mail: eschwenk@hotmail.fr
CSI 1*/2*/YH Bonheiden/BEL vom 29. September bis 2. Oktober; www.csi-bonheiden.be
CSI 1*/2*/YH Salland-Marienheem/NED vom 29. September bis 2. Oktober; www.csisalland.nl
CSI 2*/YH/Am Samorin/SVK vom 29. September bis 2. Oktober; www.equestrianfestivalsamorin.sk

Quelle: FN-press

(Bad Bevensen) Mit einem sensationellen Ergebnis sowohl bei den Reitpferden mit einem Durchschnittspreis von 77.000 Euro, als auch bei den Fohlen mit einem Durchschnitt von 17.500 Euro endete die 27. Elite im Herbst auf dem Klosterhof Medingen. Der Klosterhof beeindruckt in jedem Auktionsjahr mit Qualität und hervorragenden Preisen für die Aussteller – das Jahr 2016 macht da keine Ausnahme: Mit 330.000 Euro markierte der Oldenburger Wallach Dexter die Preisspitze der Herbstauktion in Bad Bevensen. Mit sensationellen 120.000 Euro war das Hengstfohlen Backstage die Preisspitze der Fohlenkollektion. Die 27. Herbstauktion schloss am Samstagabend mit dem besten Ergebnis aller bisherigen Auktionen.

Exquisite Reitpferde
Bei den Reitpferden setzte einmal mehr De Niro besondere Akzente. Gleich die Katalog Nr. 1, Dexter, ein vierjähriger Rappe von De Niro – Canaster wurde für 330.000 Euro an einen renommierten Dressurstall  in Rheinland-Pfalz zugeschlagen. Die Katalog Nr. 6, Didavi von De Niro – Wolkentanz erhielt den Zuschlag bei 110.000 Euro, Katalog Nr. 10, Hot Shot, der gleich zweimal das De Niro-Blut im Pedigree führt, ging für 280.000  Euro an einen Dressurstall in Holland. Ein weiteres Highlight setzte die hochnoble Feuerspiel-Latimer Tochter Feldrose: für den Zuschlagspreis von 270.000 Euro wird die Katalog Nr. 13 ihre Box bei einer Grand Prix Reiterin aus Stade beziehen.
Insgesamt erzielte die Herbstauktion für 22 Reitpferde einen Gesamterlös von 1.536.000 Euro und einen herausragenden Durchschnittspreis von 77.000 Euro! Ergebnis sorgfältiger Auswahl für die Kollektion, präziser Vorbereitung und umfassender Beratung und Service durch den Klosterhof Medingen.

Hengstfohlen Backstage von Borsalino überragt alle
Die Fohlenauktion begann ebenfalls mit einem Paukenschlag: Der Westfälische Siegerhengst Borsalino feierte sein Auktionsdebüt und zwar mit gleich zwei Fohlen zu Spitzenpreisen. Zum einen mit der Katalog Nr. 25, Bitter Lemon, der für 70.000 Euro an Neukunden aus Dänemark verkauft wurde. Zum anderen mit dem teuersten Hengstfohlen der Kollektion: Für 120.000 Euro geht der Borsalino – De Niro – Caprimond – Sohn Backstage (Kat. Nr. 38) an eine Hengstaufzüchterin in Niedersachsen. Backstage ist der Sohn der Stute Wega Weissera von De Niro und hat mütterlicherseits den Elite Hengst Caprimond zum Großvater. Wie die Preisspitze der Reitpferde,  stammt auch Backstage aus der Zucht des belgischen Stalles Pure Equestrian VOF. Dort dürften nach der Auktion die Champagnerkorken geknallt haben. Die 10 angebotenen Fohlen des Borsalino erzielten den herausragenden Durchschnittspreis von 29.200 Euro.

Auch die Fohlen des Bronzemedaillengewinners der WM der Jungen Dressurpferde, Quantensprung, waren erneut äußerst begehrt und erzielten Spitzenpreise, der Durchschnittspreis der 12 verkauften Quantensprung-Nachkommen lag bei 14.800 Euro. Darunter die Katalog Nr. 34, Quintano von Quantensprung – Hotline, der für 50.000 Euro nach Kanada verkauft wurde und das überragende Stutfohlen Nr. 47 Quite Gold von Quantensprung – Rubinero, das für 20.000 Euro ebenfalls in einem Kanadischen Dressurstall aufwächst.

Insgesamt wurde für die Hälfte der angebotenen Fohlen Preise im 5-stelligen Bereich erzielt. Der Gesamterlös betrug 660.000 Euro für die Fohlenkollektion und der Durchschnittspreis – wichtiger Indikator für den Fohlenmarkt – kletterte auf 17.500 Euro. Damit ist die Herbstauktion des Klosterhofes Medingen erneut ihrem Ruf, ein Marktplatz für Spitzenqualität zu sein, gerecht geworden. Der Klosterhof gratuliert und bedankt sich bei allen Züchtern, Ausstellern und Kunden für diesen herausragenden Erfolg!

Kunden aus Deutschland, Kanada, den USA, Dänemark, Großbritannien, Spanien, Luxemburg und den Niederlanden waren bei der 27. Elite im Herbst zu Gast.

Details  zur Kollektion und der Preisspiegel unter www.klosterhof-medingen.de.

Quelle: Comtainment GmbH

Foto: Kiki Beelitz/ Preisspitze Dexter und der neue Besitzer machen sich bekannt: Prof Bernd Heicke (Gestüt Fohlenhof, Haßloch) ersteigerte den Wallach auf dem Klosterhof Medingen.

(Damme) Der Sieger kommt aus Mecklenburg-Vorpommern, das Pferd aus Oldenburg: Der 27-jährige Benjamin Wulschner (Wendorf) hat mit der Stute La Darca das Championat der Stadt Damme – gewonnen. Beim ersten Indoor-CSI setzte sich der Profi in fehlerfreien 35,21 Sekunden an die Spitze. Benjamin ist der Sohn des Nationenpreisreiters Holger Wulschner und seit dem Frühjahr wieder in Mecklenburg zuhause nach mehreren Jahren Selbstständigkeit in Baden-Württemberg.

Jan Wernke eroberte den zweiten Rang in der Hauptprüfung des ersten internationalen Hallenturniers im Herbst 2016 mit dem Lord-Pezi-Nachkommen Lorelli (0/36,54). Nur vier Tage nach dem Start beim CHI Donaueschingen, das einen der größten Rasenplätze überhaupt hat, „war das ein interessantes Gefühl, in der Halle zu reiten“, lacht Wernke und weiter:  „Ich bin sehr zufrieden, weil alle meine drei Pferde das sehr gut gelöst haben in Damme.“ Schon die ersten beiden Prüfungen gewann der Springreiter aus Holdorf, am Sonntag folgte dann Platz zwei im Reitsportzentrum Damme im Championat. Mit dieser Prüfung endeten drei Tage Springsport pur im Reitsportzentrum Damme, das einmal mehr Gastgeber für Reiterinnen und Reiter aus mehreren Nationen, vor allem aber auch für die deutschen Protagonisten war.

Platz drei sicherte sich ein „anderer Jan“ –  Jan Sprehe aus Löningen pilotierte die Hannoveraner Stute Coeur de Lion auf den dritten Rang (0/ 37,11) und verdrängte damit den Bundestrainer der deutschen Nachwuchsreiter, Markus Merschformann aus Osterwick und Wilane (0/37,19) auf den vierten Platz. Insgesamt neun von 25 Startern in der Hauptprüfung des CSI blieben fehlerfrei und damit qualifiziert für das Stechen.

Henrik Griese aus Lemgo sicherte sich am Vorabend des Finaltages im Reitsportzentrum Damme den Sieg im Punktespringen der Mittleren Tour, Preis der Fa. Artist & Music Events. Mit der elf Jahre alten Westfalen-Stute Lissbonia ließ er der Konkurrenz in der Punktespringprüfung mit Joker keine Chance. Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen verzichtete auf die großen Prüfungen mit Rücksicht auf ihre noch nicht ganz so erfahrenen Pferde.

Alle Informationen zum CSI Damme: www.csi-damme.de.
Informationen zum Reitsportzentrum. www.reitsportzentrum-damme.de
Bei Facebook: https://www.facebook.com/reitsportzentrumdamme/
Bei Twitter: https://twitter.com/rzdamme

Quelle: Comtainment GmbH

Foto: Fotodesign Feldhaus/ Benjamin Wulschner und La Darca setzten sich im Championat der Stadt Damme an die Spitze.

Sieger und Platzierte in Schildau, Darmstadt-Kranichstein, Montelibretti/ITA, Barcelona/ESP, Canteleu/FRA, New York/USA, Waregem/BEL, Negrepelisse/FRA

Europameisterschaften Fahren Junge Fahrer/Junioren/Children vom 22. bis 25. September in Schildau

Mannschaftswertung
1. Deutschland (Tom Bücker, Anna-Marie Lass (beide Children), Ann-Christin Leeser, Carla Ritzler (beide Junioren), Marlena Brenner, Anika Geiger (beide Junge Fahrer)); 358,23 Punkte
2. Frankreich; 365
3. Schweden; 365,71

Einzelwertung Children Einspänner Pony
1. Cloe Ubeda (FRA); 96,36 (Dressur 56,57/Marathon 39,79/Hindernis 0)
2. Elise Strauss (SWE); 99,06 (56,37/40,72/1,97)
3. Colette Holdsworth (GBR); 100,12 (49,89/47,23/3)

8. Tom Bücker (Emsdetten); 107,37 (50,66/48,57/8,14)

Einzelwertung Junioren Einspänner Pony
1. Andrea Schöftner (AUT); 132,86 (52,82/77,05/3)
2. Mikkel Kruse Johannsen (DEN); 133,78 (49,41/78,38/6)
3. Emily Viller (GBR); 135,33 (56,23/79,10/0)

8. Lisa Maria Tischer (Neu-Isenburg); 146,22 (54,42/81,94/9,87)

Einzelwertung Junge Fahrer Einspänner Pony
1. Marlena Brenner (Schüttorf); 126,01 (43,84/76,17/6,45)
2. David Palkovics (HUN); 136,88 (48,78/82,10/6)
3. Linnea Kristiansen (SWE); 136,98 (44,12/78,96/13,90)

Einzelwertung Junge Fahrer Einspänner Pferde
1. Anika Geiger (Rechtmehring); 123,41 (40,43/79,98/3)
2. Marie Tischer (Neu-Isenburg); 125,87 (43,63/82,25/0)
3. Jovanca Marie Kessler (Friedewald) 133,38 (40,84/89,21/3,33)

Weitere Informationen unter www.pferdesport-arena.de

Internationales Dressur- und Springturnier (CDI4*/CSI2*) vom 22. bis 25. September in Darmstadt-Kranichstein

Grand Prix
1. Sanneke Rotheberger (Bad Homburg) mit Wolke Sieben; 71,800 Prozent/1795,001 Punkte
2. Jenny Lang-Nobbe (Karlsruhe) mit Loverboy; 71,800/1795
3. Mads Hendeliowitz (SWE) mit Jimmie Choo Seq; 71,660

Grand Prix Special
1. Dorothee Schneider (Framersheim) mit Fohlenhofs Rock’n Rose; 72,235
2. Pia Laus-Schneider (ITA) mit Shadow; 70,725
3. Sanneke Rothenberger (Bad Homburg) mit Wolke Sieben; 70,490

Grand Prix Kür
1. Jenny Lang-Nobbe (Karlsruhe) mit Loverboy; 76,300
2. Sanneke Rotheberger (Bad Homburg) mit Deveraux OLD; 75,900
3. Marlies Van Baalen (NED) mit Ratzinger; 72,900

Kür Junioren
1. Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) mit Geisha; 80,250
2. Lana Raumanns (Frankfurt) mit Feodor Nymphenburg; 73,875
3. Evelina Söderström (SWE) mit Weihenstephaner; 73,850

Kür Junge Reiter
1. Julia Groenhart (NED) mit First Barrichello; 72,750
2. Jessica Krieg (Heinsberg) mit Special Edition; 71,650
3. Sophie Stilgenbauer (Albisheim) mit Scharon; 70,500

Großer Preis
1. Michael Kölz (Leisnig) mit FST Dipylon; 0/0/39,64
2. Marie Etter Pellegrin (SUI) mit Admirable; 0/0/41,71
3. Pascal Bettschen (SUI) mit Colin Vi; 0/0/43,80

Weitere Informationen unter www.kranichsteinerhof.de

Europameisterschaften Vielseitigkeit Junioren/Junge Reiter vom 22. bis 25. September in Montelibretti/ITA

Mannschaftswertung Junioren
1. Deutschland (Emma Brüssau mit Donnerstag, Johanna Zantop mit FBW Santana’s Boy, Jerome Robine mit Guccimo R, Anais Neumann mit Pumuckel E); 126,60 Punkte
2. Frankreich; 131,30
3. Großbritannien; 143,50

Einzelwertung Junioren
1. Anais Neumann (Nümbrecht) mit Pumuckel E; 38,50 (Dressur 38,50/Gelände 0/Springen 0)
2. Victor Levecque (FRA) mit Phunambule des Auges; 40,80 (40,80/0/0)
3. Sofia Sjoborg (SWE) mit DHI Mighty Dwight; 41,30 (41,30/0/0)

Mannschaftswertung Junge Reiter
1. Frankreich; 169,00
2. Deutschland (Tina Krüger mit Dolce Mia, Flora Reemtsma mit Ikarosz, Hanna Knüppel mit Carismo, Marie-Sophie Arnold mit Remember Me); 177,90
3. Italien; 207,20

Einzelwertung Junge Reiter
1. Marie Fuss (FRA) mit Charlotte Sillas de La; 51,80 (43,00/8,8/0)
2. Hella Meise (Gütersloh) mit First Flighter’s Beauty; 53,70 (49,70/0/4)
3. Alexis Coury (FRA) mit Trompe L’Oeil D’emery; 53,90 (49,90/0/4)

Weitere Informationen unter www.cme2016.weebly.com

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO-Finale) vom 22. bis 25. September in Barcelona/ESP

Finale Nationenpreis
1. Deutschland (Christian Ahlmann mit Taloubet Z, Ludger Beerbaum mit Casello, Marcus Ehning mit Pret A Tout, Janne Friederike Meyer mit Goja); 0/0/39,80
2. Großbritannien; 0/0/41,57
3. USA; 4/221,80

Großer Preis
1. Darragh Kenny (IRL) mit Go Easy de Muze; 0/0/41,81
2. Greg Patrick Broderick (IRL) mit MHS Going Global; 0/0/41,98
3. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara; 0/0/42,73

Weitere Informationen unter www.csiobarcelona.com

Internationales Springturnier (CSI3*) vom 22. bis 25. September in Canteleu/FRA

Großer Preis
1. Constant van Paesschen (BEL) mit Calore van de Helle; 0/0/40,41
2. Nicolas Deseuzes (FRA) mit Quilande de Lezeaux; 0/0/40,90
3. Alexandre Fontanelle (FRA) mit Quaprice de L’Etivant; 0/0/40,93

9. Felix Hassmann (Lienen) mit Horse Gym’s Balance; 0/4/42,44

Weitere Informationen unter www.csi-happyjump.fr

Internationales Springturnier (CSI3*) vom 21. bis 24. September in New York/USA

Großer Preis
1. Jimmy Torano (USA) mit Day Dream; 0/0/37,05
2. Sharn Wordley (NZL) mit Barnetta; 0/0/41,39
3. Conor Swail (IRL) mit Cita; 0/4/33,12

21. David Will (Pfungstatt) mit Cento du Rouet; 5/83,49

Weitere Informationen unter www.cphs.coth.com

Internationales Offizielles Vielseitigkeitsturnier (CICO3*/CIC2*/CIC1*) vom 22. bis 25. September in Waregem/BEL

Nationenpreis
1. Deutschland (Stephanie Böhe mit Haytom, Leonie Kuhlmann mit Cascora, Franziska Keinki mit Lancaster, Andreas Dibowski mit It’s me); 176,70
2. Großbritannien; 186,70
3. Frankreich; 202,40

CICO3* Einzelwertung
1. Stephanie Böhe (Lüneburg) mit Haytom; 47,10 (Dressur 42,70/Springen 4/Gelände 0,40)
2. Isabelle Taylor (GBR) mit Frog Rock; 49,00 (43,40/4/1,60)
3. Caroline Chadelat (FRA) mit Kadessia; 52,30 (51,50/0/0,80)

CIC2*
1. Yoshiaki Oiwa (JPN) mit Calle; 52,30 (46,70/0/5,60)
2. Karin Donckers (BEL) mit Rouky Dimavi; 52,90 (44,10/0/8,80)
3. Dirk Schrade (Sprockhövel) mit Mr. Tomtom; 54,00 (43,60/4/6,40)

CIC1*
1. Antonia Baumgart (Düsseldorf) mit Rapunzel vom Quellhof; 40,90 (40,90/0/0)
2. Stephanie Böhe (Lüneburg) mit Simple Smile; 43,50 (43,50/0/0)
3. Josephine Schnaufer (Neitersen) mit Vivian; 43,50 (42,70/0/0,80)

Weitere Informationen unter www.eventingwaregem.be

Weltmeisterschaften Junger Distanzpferde (CH-M-YH-E) vom 21. bis 25. September in Negrepelisse/FRA

120 km
1. Sabrina Arnold (Kirchheim) mit Tsagan Nour; Reitzeit 5 Stunden:59 Minuten:4 Sekunden
2. Emma Rosell Segura (ESP) mit Danco; 6:6:58
3. Laia Soria Pinol (ESP) mit Nervi Del Rieral; 6:7:00

Weitere Informationen unter www.endurance-equestre-negrepelisse.com

Quelle: FN-press